Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. Juli 2008, 13:54

Software::Distributionen::Canonical

Ubuntu-Linux-Box in US-Läden

In den USA wird die Linux-Distribution Ubuntu in BestBuy-Läden und über Amazon zum Verkauf angeboten.

Linux-Distributionen in Kartons in den Läden sind nichts Neues, aber für viele Anbieter rechnete sich dieser Vertriebsweg nicht, so dass Distributoren wie Red Hat sich schon vor längerer Zeit davon verabschiedeten. Canonical, Hersteller von Ubuntu Linux, bot aufgrund dieser Erfahrungen die Distribution grundsätzlich nur zum Download an, lediglich für den ShipIt-Dienst und Werbezwecke wurden Medien in einfachen Papphüllen produziert.

Allerdings konnten schon immer Drittunternehmen die Ubuntu-Distribution in Kartonform in den Handel bringen, was unter anderem auch in Deutschland schon der Fall war. Nun hat die Firma Valusoft in den USA den gleichen Schritt unternommen und sorgt dafür, dass Ubuntu 8.04 LTS in der Ladenkette BestBuy und bei Amazon für 19,99 US-Dollar erhältlich ist. Das Paket enthält lediglich eine CD und eine Schnellstart-Anleitung. Zusätzlich gibt das Unternehmen aber 60 Tage Installations-Support. Für den Support wurden Mitarbeiter durch Experten von Canonical geschult, auf die der Support in schwierigen Fällen auch zurückgreifen kann.

Die Ubuntu-Entwickler hoffen, dass das Angebot Käuferschichten erreichen wird, die Ubuntu bisher nicht kannten, oder die den zusätzlichen Support möchten. In der Beschreibung des Angebots preist BestBuy das System als absturzsicher, benutzerfreundlich, leistungsfähig und für ältere Rechner geeignet. Weiter werden OpenOffice, Firefox, Instant Messaging, Evolution, Foto-Verwaltung, Rhythmbox und die Updatefähigkeit hervorgehoben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung