Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 22. Juli 2008, 12:11

ICEcore wird zu Kablink

Novell, der neue Eigentümer der freien Zusammenarbeits-Plattform ICEcore, hat das Projekt in Kablink umbenannt und Workflow-Features hinzugefügt.

ICEcore ging mit dem Kauf von SiteScape im Februar 2008 an Novell. Dieses Projekt soll alles enthalten, was zur Koordination von Teams nötig ist, und bietet dementsprechend viele Funktionen an. Es wird sowohl unter einer freien als auch einer kommerziellen Lizenz vermarktet. Ein Großteil der Funktionen von ICEcore stammt aus dem Novell-Produkt »Teaming + Conferencing« und wurde im Rahmen einer früheren Kooperation mit SiteScape in ICEcore integriert.

Novell hat nun Workflow-Funktionen zu dem Projekt hinzugefügt und damit eine zweite Generation der Software geschaffen. Um Verwechslungen mit dem Produkt der ersten Generation, ICEcore zu vermeiden, benannte Novell das Projekt jetzt in Kablink um. Die Ziele von Kablink sollen die gleichen bleiben wie bei ICEcore, aber die Zahl der Features vergrößert sich weiter. Der neue Workflow-Code soll den Anwendern Zeitersparnis bringen, Fehler vermeiden helfen und die Effizienz der Teams verbessern.

Eine weitere Neuerung in Kablink ist nach Angaben von Novell ein verbessertes Entwickler-Toolkit, das es ermöglicht, angepasste Anwendungen zur Zusammenarbeit zu schreiben. Die neue Version von Kablink steht auf der ebenfalls neuen Homepage zum Download bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
nur so... (sylence, Di, 22. Juli 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung