Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. Juli 2008, 10:03

Software::Desktop::Gnome

GNOME 2.23.5 erschienen

Der Entwicklungszyklus zu GNOME 2.24 wurde mit der Testversion GNOME 2.23.5 fortgesetzt.

Version 2.23.5 richtet sich an Entwickler und sollte von normalen Anwendern nicht eingesetzt werden. Im Bereich Platform, der die grundlegenden Bibliotheken enthält, wurde glib auf Version 2.17.4 aktualisiert, wobei das API um Funktionen für Multimedia, Signalverarbeitung ohne Slots und Subparser für Markup erweitert, Übersetzungen hinzugefügt und weitere Fehler korrigiert wurden. GTK+ wurde auf Version 2.13.5 gebracht, wobei bereits in Version 2.13.4 die Änderungen aus dem GSEAL-Zweig eingebracht wurden. Daneben wurden weitere Bibliotheken aktualisiert.

Im Bereich Desktop gab es wie meistens die umfangreichsten Änderungen. Bug-Buddy wurde auf die GIO-Schnittstelle umgestellt. Deskbar-Applet speichert seine Dateien nun gemäß der XDG-Spezifikation von FreeDesktop. Die Historie ist nun wieder wie in Version 2.18 zugänglich. Evince unterstützt nun Mediaplayer-Tasten und kann Comics, die mit 7-Zip komprimiert sind, darstellen. Evolution unterstützt jetzt Zusammenfassungen mit Camel DB, Mail-Vorlagen durch ein Plugin und Google Contacts. File-Roller kann mehr Archiv-Formate lesen und Archive mit mehreren Teilen erzeugen. Das neue Paket gnome-backgrounds stellt Hintergrundbilder bereit, die aus dem von GNOME veranstalteten Wettbewerb stammen. GStreamer 0.10.20 erhielt zahlreiche neue Funktionen. Nautilus unterstützt nun Tabs im Browser-Modus, Dateien können aus dem Papierkorb wiederhergestellt werden, und einige weitere Funktionen sind nun asynchron. Daneben wurden viele weitere Änderungen, Korrekturen, Dokumentations- und Übersetzungs-Updates an den meisten Komponenten vorgenommen.

Der Quellcode von GNOME 2.23.5 steht auf den Download-Servern des Projektes für die fünf Untereinheiten Platform, Desktop, Admin, Bindings und Devtools bereit. Zum Compilieren kann man die aktuelle Version von GARNOME einsetzen, die zusätzliche Module bietet. Alternativ steht ein Modulset für jhbuild zur Verfügung.

Der Zeitplan der GNOME-Veröffentlichungen steht bis zum Oktober 2008. In wenigen Tagen wird das API/ABI für die Entwickler eingefroren, und es wird entschieden, welche neuen Module in GNOME 2.24 aufgenommen werden. Kurz vor der nächsten Entwicklerversion 2.23.6 am 6. August tritt ein Feature- und Modul-Freeze in Kraft. Die erste Betaversion von GNOME 2.24 soll am 20. August erscheinen, die zweite am 3. September, und ein Veröffentlichungskandidat am 10. September. Am 24. September soll GNOME 2.24 erscheinen, gefolgt von Version 2.24.1 am 22. Oktober.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung