Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. Juli 2008, 12:01

Software::Kernel

Linux-Kernel 2.6.27 tritt in die Testphase ein

Der Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 2.6.27-rc1 freigegeben, die zahlreiche Erweiterungen und Optimierungen bringt.

Der Testpatch ist der größte in der bisherigen Historie von Linux, was Torvalds selbst das Gefühl gibt, dass die letzten zwei Wochen sehr arbeitsreich waren. Allerdings scheint ihm dies allmählich zuviel zu werden. In seiner Ankündigung schreibt er, dass ihn dies etwas nervös mache, und dass vielleicht trotz des relativ kurzen Release-Zyklus zuviel auf einmal passiere. Offenbar will er dieses Thema auf dem anstehenden Linux Kernel Summit zur Sprache bringen, wo auch das künftige Verfahren bei der Vergabe von Versionsnummern auf der Tagesordnung stehen wird. Das Ergebnis könnte bald ein gründlich erneuerter Entwicklungsprozess sein.

Die Änderungen betreffen laut der Statistik von Torvalds zu 51% die Treiber, weitere 25% die verschiedenen Architekturen und 9% die Include-Dateien. Letzteres wurde durch eine Verschiebung der architekturspezifischen Include-Dateien ins Unterverzeichnis arch verursacht, die auch erheblich zum Umfang des Patches beitrug.

Zu den wichtigsten Änderungen gehören die schrittweise Beseitigung des ineffizienten »Big Kernel Lock« (BKL), der von den meisten Benutzern inzwischen kaum noch wahrgenommen werden dürfte. Der Page Cache wurde von Nick Piggin dahingehend optimiert, dass er ohne Sperren auskommt. Damit wird die Speicherverwaltung noch effizienter. Das Build-System kbuild wurde im Zusammenhang mit der Verschiebung der Include-Dateien weiter verbessert.

Bei der Virtualisierung gab es zahlreiche Verbesserungen in lguest, die nicht nur von Rusty Russell stammen. Der simple Hypervisor scheint damit große Schritte in Richtung einer ernstzunehmenden Alternative zu Xen oder KVM zu machen. Control Groups und CPU Sets wurden weiter ausgebaut. Andrea Arcangeli, der mittlerweile für die KVM-Entwickler Qumranet arbeitet, steuerte die mmu-notifiers bei, die die Speicherverwaltung bei virtuellen Maschinen verbessern.

Das Thema Tracing findet immer mehr Beachtung. In dieser Version kamen die tracehooks von Roland McGrath sowie der Funktions-Tracer ftrace hinzu. Mehr und mehr Code wird vereinheitlicht, so dass es keine Spezialfälle mehr für verschiedene Architekturen gibt. Auch die Skalierbarkeit wurde weiter verbessert, um SMP-Systeme mit bis zu 4096 Kernen besser zu unterstützen. Generell wurden zahlreiche Optimierungen und Aufräumarbeiten vorgenommen.

Die SH-Architektur unterstützt nun weitere Boards. Es werden mehr Karten der em28xx-Serie für V4L/DVB unterstützt. Neben einigen weiteren neuen V4L-Treibern ragt aber besonders die Aufnahme der GSPCA-Webcam-Treiber heraus. Außerdem wurde mISDN, lange außerhalb des Kernels entwickelt, aufgenommen.

Unter den sonstigen neuen Treibern, die zum Kernel hinzukamen, findet man einen generischen UIO-Plattformtreiber, einen LCD-Plattformtreiber, einen Framebuffer-Treiber für Cobalt LCD, einen Framebuffer-Treiber für Carmine, einen integrierten Touchscreen Controller für Atmel, serielle Treiber für Xilinx XPS PS2 IP, Touchscreen Tabletkiosk Sahara TouchIT-213, Touchscreen HTC Shift und Option HSO.

Das UBI-Dateisystem wurde ebenso in den Kernel integriert wie das Optimized MPEG Filesystem (omfs). Letzteres ist aber kein neues Konzept, sondern lediglich Code zum Zugriff auf das proprietäre Dateisystem der Geräte Rio Karma und ReplayTV, die beide nicht mehr produziert werden.

Der PowerPC-spezifische nicht mehr benötigte Treiber mpc8xx-ide wurde entfernt. Der USB-Treiber für airprime wurde ebenfalls entfernt, da ein anderer Treiber für das betroffene Gerät existiert.

Kernel, Patch- und Änderungslog-Dateien sind von zahlreichen Spiegelservern von kernel.org herunterzuladen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: SMP Kerne (GoTschA, Fr, 1. August 2008)
Re: SMP Kerne (BankConsultant, Di, 29. Juli 2008)
Re[3]: SMP Kerne (AMD, Di, 29. Juli 2008)
Re[4]: Wahnwitzige Entwicklung (hordipflomp, Di, 29. Juli 2008)
Re[2]: SMP Kerne (Hyäne, Di, 29. Juli 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung