Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. Juli 2008, 12:22

Software::Kommunikation

Erste Vorschau auf Firefox 3.1 freigegeben

Das Mozilla-Projekt hat die erste Testversion der kommenden Version des Browsers Firefox freigegeben.

Wie schon seine Vorgänger wird auch Firefox 3.1 nach einem öffentlichen Park benannt. Mit der Benennung »Shiretoko« wird Firefox diesmal »japanisch« und verweist auf den Nationalpark auf der gleichnamigen Halbinsel an der Nordostspitze der Insel Hokkaido in Japan. 2005 erklärte die UNESCO das Gebiet zum Weltnaturerbe.

Firefox 3.1 Alpha1 »Shiretoko« kommt mit diversen Neuerungen und Verbesserungen gegenüber der letzten stabilen Version 3.0. Die aus Sicht der Anwender wohl größte Änderung stellt eine Überarbeitung der Tab-Umschaltung dar. Während die Nutzer bislang mit den Tasten Strg-Tab direkt zwischen den geöffneten Tabs in Firefox umschalten konnten, erscheint in der aktuellen Version eine Tabvorschau, ohne dass der Focus von der aktuellen Seite genommen wird. Dadurch sollen Anwender leichter zwischen den Karteien umschalten können und einen besseren Überblick über die geöffneten Tabs erhalten. Nach Angaben der Entwickler stellt die Änderung einen ersten Schritt hin zu einer leichteren Navigation in Firefox dar. Weitere Verbesserungen sollen noch folgen.

Die in Firefox 3.0 eingeführte »Smart Location Bar« wurde weiter ausgebaut. Die Anzeige von URLs lässt sich in der aktuellen Testversion weitgehend einschränken und die angezeigten Vorschläge nur auf die History, Bookmarks oder gespeicherte Tags beschränken. Die Rendering-Engine Gecko ist in der Version 1.9.1 vorhanden und soll sich mehr an Web-Standards halten. Darüber hinaus unterstützt der Browser nun auch Border-Images und JavaScript Query Selectors.

Firefox 3.1 Alpha1 kann ab sofort vom Server des Projektes für Linux, MacOS X und Windows heruntergeladen werden. Wie das Team allerdings bekannt gibt, handelt es sich um eine sehr frühe Entwicklungsversion, die noch zahlreiche Neuerungen mit sich bringen wird und noch massive Fehler enthält. Unter anderem soll in die kommende Version noch das automatische Taggen von Lesezeichen aufgenommen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 53 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung