Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 4. August 2008, 12:13

Unternehmen

LiMo Foundation mit neuen Mitgliedern und Produkten

Die LiMo Foundation hat ihre Mitgliederzahl auf über 50 gesteigert und sieben neue Handy-Modelle präsentiert.

Einen Monat nach dem Zusammenschluss mit dem LiPS-Forum, das ähnliche Ziele verfolgte, meldet die LiMo Foundation insgesamt elf neue Mitglieder. Mit dem Beitritt von Cellon, Esmertec, Freescale, Longcheer, MIZI Research, Movial, PacketVideo (PV), SK Innoace, Telecom Italia, VirtualLogix und ZTE ist die Zahl der Mitglieder nunmehr auf über 50 angestiegen. Einige der neuen Mitglieder kamen vom LiPS-Forum zur LiMo Foundation.

Das Ziel der LiMo Foundation ist es, eine offene Handy-Plattform auf Linux-Basis zu schaffen. Der Wettbewerb der Anbieter untereinander soll durch zusätzlich angebotene Dienste auf Basis der einheitlichen Plattform stattfinden.

Während Version 2.0 der offenen LiMo-Plattform, die Ende des Jahres fertig sein soll, bereits in Entwicklung ist, haben drei Hersteller weitere Handys mit LiMo-System angekündigt. Diese sollen schon einzelne Features der kommenden Version 2.0 aufweisen. Motorola stellte ein Gerät vor, NEC vier und Panasonic zwei. Von diesen wird jedoch allenfalls das Motorola MOTOZINE ZN5, das den Schwerpunkt auf eine 5-Megapixel-Kamera legt, in Europa erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung