Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 10. August 2008, 22:50

Pro-Linux

Pro-Linux: Systemüberwachung mit Zabbix, Teil 1

Pro-Linux stellt Ihnen heute den ersten Teil eines Workshops vor, der die Systemüberwachung mit Zabbix beschreibt.

Mit wachsender Zahl von Rechnern und anderen Geräten in einem Netz wird es immer schwieriger, über den Zustand jedes einzelnen im Bilde zu sein. Um dieses Problem zu lösen, wurden Programme für die Systemüberwachung entwickelt. Langjährige Anwender erinnern sich vielleicht noch an Big Brother, ein Programm, das schon früh für Linux verfügbar war, allerdings proprietär ist. Big Brother war Vorbild für zahlreiche freie Programme.

Heutzutage besteht die Tendenz, die reine Systemüberwachung mit Funktionen zur Systemverwaltung zu kombinieren. Die resultierende Software ist äußerst komplex und oft kostspielig. Aber auch hier gibt es eine wachsende Zahl von freien Lösungen.

Auch das freie Zabbix besitzt viele Funktionen, beschränkt sich jedoch noch weitgehend auf die Systemüberwachung und Messungen. Zabbix ist zwar weniger bekannt als beispielsweise Nagios, aber durchaus beachtlich. Pro-Linux beginnt heute einen zweiteiligen Workshop, in dem Ihnen Mirko Lindner diese Software vorstellen wird. Der heute erscheinende erste Teil beschreibt die Installation, der zweite Teil wird die Überwachung eines Clients und die Erstellung eigener Trigger aufzeigen. Dieser zweite Teil wird voraussichtlich am Mittwoch erscheinen.

»Systemüberwachung mit Zabbix - Teil 1« befasst sich ausschließlich mit der Installation und Grundkonfiguration. Diese wiederum ist in die drei Komponenten Server, Agent (für Clients) und Web-Oberfläche gegliedert. Ziel des Workshops ist es, mit relativ wenig Aufwand einfache oder auch komplizierte Netzwerkstrukturen zu überwachen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung