Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 11. August 2008, 19:12

Unternehmen

Linux Application Checker veröffentlicht

Die Linux Foundation hat das Linux Developer Network mit Artikeln und dem Linux Application Checker an den Start gebracht.

Die Webpräsenz des Linux Developer Network (LDN) ist derzeit noch im Beta-Stadium. Wie Brian Proffitt, der kürzlich von Linux Today als Community Manager zur Linux Foundation gewechselte Leiter des LDN, in seiner Begrüßung erklärte, ist die Webseite auf den ersten Blick nur eine weitere Seite über die Entwicklung von und mit Linux. Im Grund sei das auch richtig, aber die Seite will darüber hinaus noch einiges mehr bieten. Vor allen Dingen will LDN den Entwicklern Hinweise geben, wie sie am besten Anwendungen für Linux schreiben können.

Laut Proffitt war die Antwort auf diese Frage bisher oft die Linux Standard Base, doch das sei nicht immer die beste Antwort. Das LDN will zusätzliche Informationen und Tools bereitstellen, um diese Frage zu beantworten.

Das wichtigste unter diesen Tools ist der Linux Application Checker. Dieses Programm kann heruntergeladen und dann gestartet werden, um ein beliebiges Linux-Programm zu untersuchen. Es analysiert die von dem Programm genutzten Bibliotheksversionen und gibt dann Auskunft darüber, auf welchen der 30 LSB-zertifizierten Distributionen das Programm läuft. Benutzt das Programm Schnittstellen, die es laut dem Application Checker für bestimmte Distributionen nicht gibt, gibt das Werkzeug Informationen aus, was zusätzlich benötigt wird. Oft dürfte es sich dabei um eine bestimmte Version einer Bibliothek handeln, die vom Programm statisch gelinkt oder mitgeliefert werden sollte. Eine weitere Funktion des Application Checkers ist es, zu ermitteln, ob das analysierte Programm für eine LSB-Zertifikation bereit ist. Der Download des Linux Application Checkers erfordert eine Registrierung beim LDN. Der Quellcode ist etwas schwieriger zu finden. Laut Mats wichmann ist ein Problem mit einem Skript daran schuld, dass es derzeit keine Quellcodepakete gibt. Dies dürfte jedoch bald behoben sein.

Das Linux Developer Network will eine Gemeinschaftsseite werden, die offen für alle Beiträge aus der Gemeinschaft ist. Artikel und Blogs werden erst nach einer Prüfung durch LDN freigeschaltet. Andere Beiträge können direkt abgegeben werden, darunter Tipps, Ideen, Forenbeiträge, Kommentare und Feedback.

Werbung
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung