Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. August 2008, 09:22

Software::Desktop::KDE

Generalversammlung des KDE e.V.

Auf der Generalversammlung im Rahmen der Konferenz Akademy hat der Verein der KDE-Unterstützer einige Beschlüsse gefasst.

Das neue Logo des KDE e.V.

KDE e.V.

Das neue Logo des KDE e.V.

Zum einen stimmte der KDE e.V. für einen Satz von Verhaltensregeln, die die Mitglieder beim Auftreten in der KDE-Gemeinschaft beachten sollten. Die Regeln sollen das ausdrücken, was gesunder Menschenverstand ohnehin nahelegen würde. In der Kurzfassung besagen die Regeln, rücksichtsvoll, respektvoll, kooperativ und pragmatisch zu sein. Die Mitglieder sollen die Gemeinschaft unterstützen und sich von dieser unterstützen lassen. Der vollständige Text ist auf den KDE-Webseiten verfügbar.

Der Verein hat bereits mehrere Arbeitsgruppen organisiert. Zu diesen kommt nun eine Gemeinschafts-Arbeitsgruppe hinzu. Sie soll den Kontakt mit der Gemeinschaft pflegen und für eine Kommunikation zwischen Entwicklern und Anwendern sorgen. Die anfänglichen Mitglieder der Arbeitsgruppe sind Anne Wilson, Juan Carlos Torres, Lydia Pintscher, Martin Fitzpatrick und Tom Albers.

Der Verein besitzt nun sein eigenes Logo, das von David Vignoni vom Oxygen-Team entworfen wurde. Die drei Flaggen über dem Schriftzug sollen die drei Hauptaufgaben des KDE e.V. repräsentieren: Unterstützung, Vertretung und Leitung der KDE-Gemeinschaft.

Ein letzter Punkt betrifft die Möglichkeit eines sogenannten Fiduciary License Agreements (FLA). Mit einer solchen Vereinbarung, die beispielsweise auch die FSF Europe anbietet, können Entwickler Rechte an ihrem Code abtreten, in diesem Fall an KDE. Wie der Verein schreibt, wird eine solche Vereinbarung freiwillig sein. Sie ist jedoch erwünscht, um im Falle eines Problems mit der jetzigen Lizenz leichter zu einer anderen Lizenz wechseln zu können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung