Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. August 2008, 10:04

Magirus eröffnet virtuelle »Open Source GmbH«

Der IT-Dienstleister Magirus will künftig verstärkt Kunden unterstützen, die Open Source einsetzen wollen.

Laut Magirus geht aus dem Open Source-Modell oftmals höherwertige, sicherere und einfacher integrierbare Software hervor. Doch für Unternehmen ist es nicht unbedingt leicht, das richtige Konzept zu finden. Magirus will die Kunden »an die Hand nehmen« und durch Projekte begleiten. Angebote hierzu sind unter anderem Sales Workshops mit Zertifizierung, ein Go-to-market-Plan, Marketing-Support und Beratung.

Anhand der vor kurzem ins Leben gerufenen, virtuellen Magirus »Open Source GmbH« soll veranschaulicht werden, wie ein ganzheitlicher Lösungsansatz mit Open Source aussehen kann. In dieser Firma werden Themen wie Virtualisierung, Hochverfügbarkeit, Desktop-Lösungen und SOA bzw. Middleware aufgegriffen, die laut Magirus in einer Open Source Strategie von zentraler Bedeutung sind. Dabei werden freie und proprietäre Angebote miteinander verglichen.

Wie Magirus auf seiner Open-Source-Webseite betont, geht es bei »Open Source« um Transparenz, Kontrolle, Auswahl, Zusammenarbeit, Innovation, Sicherheit und niedrigere Gesamtkosten. Dabei arbeitet der Anbieter besonders mit Red Hat und MySQL zusammen. Zu den Leistungen, die Magirus seinen Kunden sowohl für freie als auch für proprietäre Software anbietet, zählen Schulungen, Support, Beratung, Entwurf und Einrichtung von Komplettsystemen, Marketing, Logistik und Finanzdienste.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Alle Kommentare unter dem von Ihnen eingestellten Schwellenwert!
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung