Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 17. August 2008, 19:36

Software::Desktop::KDE

Nokia spendet den KDE-Entwicklern Internet Tablets

Auf der KDE-Konferenz Akademy hat Nokia 140 Internet Tablets N810 an das KDE-Projekt verteilt.

Anlässlich des Mobile and Embedded Days der Konferenz, an dem sich alle Vorträge um Mobilgeräte und deren Programmierung drehten, stattete Nokia hundert Entwickler mit dem Internet Tablet N810 aus und stellte weitere vierzig für KDE zu Verfügung, um sie nach Gutdünken an Unterprojekte zu verteilen.

Der wichtigste Grund für diese Aktion war wohl, dass Nokia mehr freie Anwendungen auf der Maemo-Plattform haben will. Dadurch, dass sie reale Geräte in der Hand haben, sollen die Entwickler dazu veranlasst werden, ihre Anwendungen zu portieren oder neue zu schreiben. Viele Entwickler waren laut Sebastian Kügler ohnehin schon an dieser Plattform interessiert, hatten aber bisher kein Gerät. Kate Alhola, Leiter des Maemo-Entwicklerteams, gab an, dass Nokia nach seiner ausgiebigen Nutzung gerade erst begonnen habe, auch etwas zurückzugeben. Nokias Infrastruktur könne nur mit der freien Entwicklergemeinschaft wachsen. Freie Software sei für Nokia ein sehr wichtiger Besitz und besonders für die Qt-Entwicklergemeinschaft solle mehr getan werden.

Es ist zu erwarten, dass die gespendeten Geräte auf »fruchtbaren Boden« gefallen sind und die Maemo-Plattform dadurch in den nächsten Monaten viel neue Software hinzugewinnen wird.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung