Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 21. August 2008, 09:35

Software::Systemverwaltung

Treiberupdate bei AMD

Im Zuge der monatlichen Veröffentlichungen seiner Treiber hat AMD Version 8.8 des Catalyst-Treibers für die ATI-Grafikchipsätze veröffentlicht.

Die neue Version des Treibers unterstützt laut den Release Notes auch die neuesten Grafikchips der HD 4800-Serie. Lediglich der HD 3870X2 wird derzeit nicht unterstützt. Den Schwerpunkt des neuen Treibers bilden jedoch mehrere neue Features.

So unterstützt Catalyst 8.8 die CrossFireX-Konfigurationen, die mit Chips der HD 4800-Serie möglich sind. Erstmals ist adaptives Antialiasing für die Chips ab X1000 verfügbar. Dies soll die Bildqualität erheblich verbessern, indem transparente Texturen dem Antialias-Algorithmus unterworfen werden. Diese Option lässt sich über das Catalyst Control Center anwählen.

Ebenfalls zum ersten Mal wird ATI Overdrive angeboten, das es möglich macht, die Hardware durch Übertakten zu beschleunigen. Dies ist ab den HD 2600-Chips möglich, birgt aber das Risiko von Abstürzen und Zerstörung der Hardware. Die Konfiguration erfolgt mit einem Kommandozeilenprogramm.

Damit noch nicht genug, bringt der neue Treiber auch ATI MultiView. Mit diesem Feature können Rechner, die mit zwei identischen FireGL-Grafikkarten ausgestattet sind, bis zu vier Displays ansteuern. Dieses Feature erinnert an Xinerama von X.org und kann vielleicht aus diesem Grund nicht gleichzeitig mit jenem genutzt werden. Auch mit Compiz arbeitet es nicht zusammen.

Neben der Unterstützung für die neuen Red-Hat-Versionen RHEL 5.2 und RHEL 4.7 (letzteres als Vorschau) bietet der Treiber in der neuen Version 2.0 des AMD Graphics Driver Distribution Packaging-APIs die automatische Erkennung des von der Distribution verwendeten Paketsystems und lässt sich über das Paketsystem installieren. Dies wird für Red Hat, Slackware und Ubuntu unterstützt, weitere Distributionen sollen folgen.

ATI Catalyst 8.8 kann ab sofort von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Zum Download bietet AMD wie immer einen Installer an, der automatisch erkennt, auf welcher Architektur er gestartet wurde, und die entsprechenden Pakete installiert.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 32 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Na dann bin ich ja mal gespannt... (Schorsch, So, 24. August 2008)
Re: Na dann bin ich ja mal gespannt... (Unwichtig, Fr, 22. August 2008)
Re: Super (Kaskade, Fr, 22. August 2008)
Re: Na dann bin ich ja mal gespannt... (lol-knol, Fr, 22. August 2008)
Re: Hallo, bist du ein ... (Matthias, Do, 21. August 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung