Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 27. August 2008, 13:43

Unternehmen

FOSdoc soll freie Dokumentationen unterstützen

Der Verlag Open Source Press will die Erstellung von freier Dokumentation für freie Software unter dem Banner FOSdoc unterstützen.

Dokumentation für freie Projekte kann im Prinzip jeder erstellen, doch das Ergebnis entspricht nicht unbedingt professionellen Ansprüchen. Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, will der Verlag Open Source Press mit FOSdoc die Arbeit der Autoren betreuen. Das Ergebnis muss unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden. Das ist die wesentliche Bedingung der Initiative. Auf Wunsch kann sich der Verlag auch um den Vertrieb der Werke kümmern, beispielsweise über den Buchhandel.

Laut Verlag sorgt die professionelle Verlagsarbeit für höhere Qualität und optimale Verbreitung der Dokumentation. Mögliche Auftraggeber für diese Dienstleistung dürften vor allem Unternehmen sein, die ein freies Softwareprojekt betreuen oder Produkte auf Basis von freier Software anbieten, aber möglicherweise auch größere freie Projekte. FOSdoc bietet verschiedene Module für Projekte und Unternehmen an, darunter Planung, Lektorat, Herstellung, Internationalisierung und Vertrieb und Marketing. In welcher Form das Werk erscheint und verbreitet wird, soll nur der Auftraggeber entscheiden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Die Kernelentwickler... (Mich, Do, 28. August 2008)
Re: Die Kernelentwickler... (foobla, Mi, 27. August 2008)
Re[3]: Die Kernelentwickler... (default, Mi, 27. August 2008)
Re[2]: Die Kernelentwickler... (Andreas, Mi, 27. August 2008)
Re[4]: Die Kernelentwickler... (Die Kernelentwickler, Mi, 27. August 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung