Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 1. September 2008, 13:44

Unternehmen

Intel kauft OpenedHand

Intel hat die Entwicklungsfirma für Mobilsoftware OpenedHand gekauft, deren Entwickler künftig an Intels Moblin-Plattform arbeiten sollen.

Ein kurzer Vermerk auf der Hauptseite von OpenedHand besagt, dass die Firma von Intel gekauft wurde. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben. OpenedHand war eine Firma, deren Entwickler sowohl im Hauptsitz in London als auch in Filialen in Paris und Helsinki arbeiteten. Das Unternehmen arbeitete für verschiedene Auftraggeber, darunter auch Compaq und Nokia, um freie Software für Mobilgeräte wie das iPaq und Maemo zu schreiben. Auch einen Treiber für den WLAN-Chip des OpenMoko-Smartphones entwickelte das Unternehmen.

Nach dem Kauf durch Intel dürfte sich für die Entwickler wenig ändern. Sie arbeiten nun für das Intel Open Source Technology Center, wo sie insbesondere an der Entwicklung der Moblin-Softwareplattform mitwirken sollen, die auf die Atom-Prozessoren von Intel optimiert ist.

Nach Angaben der Firma werden die bisher betreuten Open-Source-Projekte nicht aufgegeben. Im Gegenteil sollen einige dieser Projekte sogar mehr Aufmerksamkeit als bisher erhalten, da sie zu einem integralen Bestandteil von Moblin werden sollen. Zu den Projekten von OpenedHand gehören der platzsparende Window-Manager Matchbox und die auf OpenGL beruhende GUI-Bibliothek Clutter.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung