Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 2. September 2008, 13:36

Unternehmen

Wind River kauft MIZI Research

Das auf Echtzeit und eingebettete Systeme spezialisierte Unternehmen Wind River will seine Linux-Aktivitäten durch die Übernahme von MIZI Research weiter verstärken.

Wind River, das im letzten Quartal eine Umsatzsteigerung auf über 90 Mio. US-Dollar verzeichnen konnte, übernimmt die in Seoul, Südkorea, ansässige Firma MIZI Research für etwa 16 Mio. US-Dollar. MIZI Research wurde 1999 gegründet und beschäftigt aktuell etwa 65 Mitarbeiter. Das Unternehmen gilt als einer der Pioniere im Bereich mobiler Linux-Systeme und verfügt damit über lange Erfahrung im Bereich der mobilen und eingebetteten Linux-Systeme. Das Hauptprodukt von MIZI ist Prizm, eine Linux-basierte eingebettete Plattform, die mit Qtopia von Trolltech vergleichbar sein dürfte.

Mit der Übernahme erhofft sich Wind River, von der Erfahrung von MIZI Research zu profitieren und besseren Zugang mit seinen mobilen Dienstleistungsangeboten zum asiatisch-pazifischen Raum zu erhalten.

Eine Anzahl von schnell wachsenden Segmenten in der Unterhaltungselektronik wendet sich nach der Beobachtung von Wind River verstärkt Linux zu. Dieser Wachstumsmarkt hat bestimmte Anforderungen an Mobilität, Anbindung an Funknetze, ortsbezogene Dienste und funktionsreiche Oberflächen. Wind River setzt mit seinen Produkten für Automobil-Unterhaltungssysteme, Mobiltelefone und mobile Internetgeräte auf dieses Wachstum. Durch die Übernahme von MIZI will der Hersteller die dafür benötigte Kapazität erreichen. Dabei will Wind River sich auf offene Standards konzentrieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung