Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 4. September 2008, 16:24

Software::Systemverwaltung

Online-Backup-Lösung Memopal für Linux veröffentlicht

Der Online-Backupdienst Memopal hat eine Linux-Variante seiner Software für Ubuntu, Debian, Fedora und CentOS veröffentlicht.

Die Freigabe der Linux-Version erfolgt fast unmittelbar nach der Freigabe der Version für Mac OS X und ist nach Angaben des Unternehmens Teil einer breit angelegten Strategie, die zum Ziel hat, das Online-Backup in möglichst vielen Betriebssystemen zu ermöglichen. »Wir wollen, dass das Online-Backup für alle nutzbar ist, unabhängig vom Arbeitssystem, vom verwendeten Gerät oder der gesprochenen Sprache«, so Marco Trombetti, Geschäftsführer des italienischen Online-Anbieters. »Deshalb schließen wir auch die künftige Herausgabe einer Open-Source-Lösung oder eines API nicht aus.« Zusätzlich arbeitet der Hersteller an der Software für IPhone, die bald verfügbar sein soll.

Memopal übermittelt automatisch und kontinuierlich über einen verschlüsselten SSL-Kanal die Dateien eines Anwenders auf einen dezentralen Server im Internet. Dazu setzt das Unternehmen auf die eigene Archivierungstechnologie Memopal Global File System (MGFS). Die Archivierung auf den Servern erfolgt laut Angaben des Unternehmens ebenfalls verschlüsselt und die Integrität der Daten soll über Prüfsummen sichergestellt werden. »Memopal garantiert, dass Ihre Daten auf unseren Servern anonym gespeichert werden«, so das Unternehmen. »Unsere Technologie speichert die Dateien in einem unserer Rechenzentren, die Benutzer werden dahingegen an einem geographisch anderen Standort gespeichert«. Auf diese Weise sollen Dateien nicht mit einem bestimmten Benutzer in Verbindung gebracht werden können.

Memopal für Linux befindet sich in der Beta-Phase der Entwicklung und steht für Ubuntu, Debian, Fedora und CentOS zum Download bereit. Die Software kann sieben Tage kostenlos eingesetzt werden. Nach Ablauf der Testphase muss sich der Anwender entscheiden, ob er künftig den Dienst für 49 Euro im Jahr in Anspruch nimmt oder die Nutzung einstellt. Dem Anwender stehen insgesamt 150 GByte Speicherplatz zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung