Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. September 2008, 21:29

Software::Distributionen

SystemRescueCD 1.1.0 fertig

Die Entwickler der SystemRescueCD, einer Live-CD-Distribution spezialisiert auf die Rettung nicht mehr startender Betriebssysteme, haben Version 1.1.0 freigegeben.

Die auf Gentoo basierende SystemRescueCd 1.1.0 wurde um Entwicklerwerkzeuge wie gcc, make und Gentoo-Tools wie emerge und equery ergänzt, so dass es ab jetzt möglich ist, eigene Pakete mit Hilfe von Gentoo-Kommandos zu installieren. Auch die ressourcenschonende Entwicklungsumgebung geany ist dabei. Die neue SystemRescueCd unterstützt mit speakup Geräte für blinde Anwender und Backing-Store-Loopback-Dateisysteme, welche es erlauben, Änderungen über einen Neustart hinweg zu retten. Zudem enthält sie neue Treiber für Realtek-Netzwerkkarten.

Die SystemRescueCD kommt mit vier Kernels. Zwei davon sind Standardkernel, welche die meisten Treiber als Module laden, zwei sind alternative Kernel mit eingebauten Treibern. Beide Kernel-Varianten sind für 32- und 64-Bit-Plattformen verfügbar. Ein neues Tutorial erklärt, wie sich eigene Kernels mit der SystemRescueCd verwenden lassen.

Die SystemRescueCd 1.1.0 steht ab sofort als 234 MB großes CD-Image zum Download bereit. Mit etwas Aufwand lässt sich das System auch auf einem USB-Stick installieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Backup-CD (medium, Mi, 10. September 2008)
Re[3]: Backup-CD (Lord_Pinhead, Mi, 10. September 2008)
Re[3]: Backup-CD (Lord_Pinhead, Mi, 10. September 2008)
Re[2]: Backup-CD (Andreas, Mi, 10. September 2008)
Re: Backup-CD (Henry, Di, 9. September 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung