Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. September 2008, 12:31

Software::Virtualisierung

Hexen und Heretic unter der GPL

13 Jahre nach dem Erscheinen von Hexen hat der Hersteller Raven Software den Quelltext des Ego-Shooters Hexen und seines Vorgängers Heretic unter der GPL freigegeben.

Der Code zu den beiden Spielen kann ab sofort von Sourceforge heruntergeladen werden. Mit der Öffnung des Quelltextes ist es von nun ab möglich, beide Spiele in die Doom-Engine zu portieren. Bis zur Öffnung war es laut James Monroe von Raven Software ein weiter Weg, da die Verantwortlichen bei Activision, dem Besitzer von Raven Software, überzeugt werden mussten.

In Heretic geht es darum, dass drei Brüder ihre machtvolle Magie zusammengeworfen haben, um die sieben Könige von Parthoris in geistlose Kreaturen zu verwandeln. Nur eine Gruppe von Elfen ist gegen die Zaubersprüche gefeit. Sie unterstehen keinem der Könige und wurden so zu Ketzern erklärt, welche gnadenlos gejagt werden.

Hexen ist etwas anders, denn hier kann der Spieler schon wählen, ob er als Kämpfer, Kleriker oder Magier sein virtuelles Dasein bestreiten möchte. Der Spieler muss sich gegen sogenannte Schlangenreiter durchsetzen und diesen sowie ihren Gehilfen den Garaus machen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung