Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 15. September 2008, 09:27

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD 7.1 und 6.4 Beta verfügbar

Das Release-Team von FreeBSD hat Betaversionen von FreeBSD 7.1 und 6.4 veröffentlicht.

Ähnlich wie bei FreeBSD 7.0 und 6.3 im Oktober 2007 bereitet FreeBSD neben der aktuellen Version 7.1 auch ein Update der Vorgängerversion für die Veröffentlichung vor. Während die Betaversionen gleichzeitig erschienen, sollen die weiteren Veröffentlichungen unabhängig voneinander erfolgen. FreeBSD 6.4 RC1 soll schon in etwa zwei Wochen erscheinen, FreeBSD 7.1 RC1 in etwa drei Wochen. Derzeit sind für FreeBSD 6.4 zwei Veröffentlichungskandidaten geplant, die endgültige Version sollte am 6. Oktober erscheinen, doch scheint das Team bereits eine Woche hinter dem Plan zurückzuliegen. FreeBSD 7.1 ist eine Woche nach Version 6.4 geplant. Weitere Veröffentlichungskandidaten können jeweils nach Bedarf eingeschoben werden, so dass sich der Termin für die endgültige Freigabe verschieben kann.

Die vorläufigen Release-Notes für FreeBSD 7.1 geben die wichtigsten Änderungen an. Der Kernel-Debugger ddb erhielt Verbesserungen, die ihm ein Aufzeichnen und Abspeichern von Ausgaben ermöglichen sowie einfache Skripte erlauben. Kernel-Dumps können in einem neuen Textdump-Format geschrieben werden. Der ULE-Scheduler wurde zum Standard auf amd64 und i386.

Eine Änderung im Bootloader ermöglicht nun, FreeBSD von USB-Geräten zu booten. Mit dem GPT-Bootloader kann man ferner von einer Festplatte mit GPT-Label booten. Die USB-Unterstützung wurde mit neuen Treibern für die PCMCIA-Smartcard-Leser Omnikey CardMan 4040 und die seriellen Adapter mit Silicon Laboratories CP2101/CP2102-Chips erweitert. Letztere stammen von OpenBSD.

Der Treiber für Adaptec AdvancedRAID kann nun mit Partitionen über 2 TB umgehen und der Highpoint-Treiber wurde aktualisiert. Einige grundlegende Tools erhielten neue Optionen. Einige andere mitgelieferte Programme, die nicht direkt zum System gehören, wurden aktualisiert: AMD, awk, bzip2, OpenPAM und tzdata.

Die Änderungen in FreeBSD 6.4 beschränken sich offenbar auf wenige Korrekturen und Updates, darunter das Booten von USB-Geräten. Die unterstützte Version von GNOME wurde von 2.20.1 auf 2.22 hochgesetzt.

Die Testversionen können als ISO-Dateien für die offiziell unterstützten Architekturen alpha, amd64, i386, ia64, pc98, powerpc und sparc64 vom FTP-Server heruntergeladen werden. Während unbekannt ist, ob FreeBSD 6 ein weiteres Mal aktualisiert wird, ist das nächste Update von FreeBSD 7, Version 7.2, bereits für Februar 2009 geplant. Parallel wird an FreeBSD 8 gearbeitet, das im Juni 2009 erscheinen soll.

Werbung
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung