Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 16. September 2008, 18:31

Software::Virtualisierung

Novell ist »VMware Ready«

SUSE Linux Enterprise ist nach Angaben von Novell nun VMware Ready und gilt als vollständig unterstütztes Gastsystem unter VMware.

Neben der Unterstützung des Programmes »VMware Ready« und von VMware Studio hat Novell auch ein Abkommen mit VMware getroffen, nach dem Evaluierungsversionen von SUSE Linux Enterprise über den Virtual Appliance Marketplace von VMware zum Download angeboten werden können. Damit sollen Kunden und Softwareanbieter die Möglichkeit haben, mit VMware Studio und SUSE Linux Enterprise virtuelle Appliances zu erstellen, die sie einfach zum Einsatz bringen und verwalten können.

Virtuelle Appliances sind vorgefertigte Systeme, die ein minimales Betriebssystem (Just enough Operating System, JeOS) und vorkonfigurierte Anwendungen enthalten und für den Einsatz in einer virtuellen Maschine ausgelegt sind. Sie werden als Ganzes aktualisiert und verwaltet, was ihren Einsatz vereinfacht. Laut Novell ist die Kombination von SUSE Linux Enterprise und VMware Studio vollständig getestet und optimiert. Für unabhängige Softwareanbieter soll es daher ein leichtes sein, Evaluierungs- und Vollversionen von Appliances zu erstellen. Die Tools zum Erzeugen und Testen der Appliances sind kostenlos. Novell hilft den Anbietern mit flexiblen Preis- und Lizenzmodellen sowie technischem Support.

Für VMware ist Novell ein strategischer Partner im VMware Ready-Programm. SUSE Linux Enterprise besitze eine robuste Unterstützung für virtualisierte Anwendungen. Wie alle VMware Ready-Appliances kann nach Auskunft von VMware auch SUSE Linux Enterprise ohne Bedenken in einer virtuellen Maschine in produktiven Umgebungen eingesetzt werden. Novell erwartet nun ein deutliches Wachstum im Bereich der virtuellen Appliances.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung