Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 18. September 2008, 10:38

Hardware::Netbooks

OLPCs für Polens Gymnasiasten?

Verschiedene Medien in Polen berichteten in der vergangenen Zeit, das die Regierung plant, alle Gymnasiasten des Landes mit Laptops auszustatten.

Ein mit 25 Millionen PLN dotiertes Pilotprojekt soll im September 2009 starten. Im Schuljahr 2010/2011 sollen dann alle Gymnasien (von der 6. bis zur 9. Klasse) des Landes in das Projekt involviert sein. In die Umsetzung dieses hehren Ziels möchte die polnische Regierung in den darauf folgenden Jahren jährlich 500 Millionen PLN (ca. 150 Millionen USD) investieren.

»So wie jeder polnische Schüler das Recht auf warmes Essen hat, so sollte er auch Zugang zu Computern, Bildungsprogrammen und dem Internet haben. Das würde die schulische Ausbildung in Polen revolutionieren und Kindern aus armen und reichen Familien die gleichen Chancen geben«, so Premier Tusk gegenüber der Rzeczpospolita.

Momentan wird laut Informationszentrum der Regierung genau analysiert, über welche Technik die Gymnasien verfügen und wie viele Schüler zu Hause und in der Schule Computer nutzen. Schätzungen von Experten gehen davon aus, dass ca. 500.000 Laptops angeschafft werden müssen. Die Laptops sollten preiswert und robust sein und die Schüler drei Jahre lang begleiten. Ob sie danach im Eigentum der Schule verbleiben, ist noch nicht klar.

Auch die Lehrbuchverlage bereiten sich auf informationstechnische Revolution im Klassenzimmer vor. So sollen in der nächsten Zeit Plattformen entstehen, welche Multimedia-Inhalte, z.B. Landkarten oder Filme, bereitstellen, die die Inhalte der Schulbücher ergänzen.

Den Medien zufolge könnte die Wahl auf OLPC-Laptops fallen. Sie liegen preislich in einer möglichen Kategorie, das OLPC-Projekt ist bekannt und die polnische Regierung spricht sich schon seit langem für freie Software im Bildungsbereich aus. Mehrere Länder, z.B. Uruguay oder die Mongolei, setzen sie bereits erfolgreich an Schulen ein. Zudem sind die OLPC-XOs relativ leicht und robust, so dass sie sich auch für jüngere Schüler eignen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung