Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. September 2008, 12:36

Software::Büro

Zweiter Release-Kandidat von OpenOffice.org 3.0

Die OpenOffice.org-Entwickler haben mit zwei Wochen Verspätung den zweiten und letzten Release-Kandidaten vor der finalen Version am 30. September veröffentlicht.

Die Entwickler haben viele Fehler ausgemerzt, die Arbeit mit der freien Büroanwendung noch komfortabler gemacht und die Zusammenarbeit und Kompatiblität mit Microsoft-Produkten verbessert. So unterstützt OpenOffice.org 3.0 jetzt auch ODF 1.2 und die Windows-Language-Bar wurde um westliche Sprachen erweitert. Der DB-Wizard öffnet neu erstellte Datenbanken von nun an in der Tabellenansicht und nicht mehr wie früher in der Formularansicht.

Die Oberfläche des Extension-Managers wurde anwenderfreundlicher und.oxt-Files (Erweiterungen) werden auch auf der Kommandozeile unterstützt. Desweiteren lassen sich jetzt mit MS-Office 2007 und 2008 für Mac OS X erstellte Dokumente (.docx,.xlsx,.pptx, etc.) öffnen und MS-Access-Datenbanken mit Writer integrieren. Alle in OOo RC2 enthaltenen Änderungen und Neuerungen können im Changelog nachgelesen werden.

Der zweite OpenOffice.org-Release-Kandidat steht ab sofort zum Download bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung