Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 25. September 2008, 08:13

Software::Desktop::Gnome

Gnome 2.24 veröffentlicht

Die Gnome-Entwickler haben Version 2.24 der beliebten Desktopumgebung veröffentlicht.

Der Gnome-Tradition gemäß enthält die neue Version einige neue Funktionen, von Anwendern gewünschte Verbesserungen und hunderte Fehlerbereinigungen. Zu den Highlights zählen die Instant-Messenger-Anwendung Empathy, welche Pidgin ersetzen soll. Das Panel Hamster soll helfen, die für bestimmte Aufgaben oder Kunden aufgewandte Arbeitszeit zu erfassen und verfolgen. Die Deskbar wurde verbessert und verfügt nun über neue Funktionen wie einen Taschenrechner oder Google-(Code)-Suche. Wer oft mit verschiedenen Bildschirmkonfigurationen zu tun hat, wird sich über die neue Kontrolle zur Bildschirmauflösung freuen, welche dank der neuen X-Org-Spezifikation XRandR 1.2 erlaubt, schnell und einfach weitere Bildschirme für unterschiedliche Einsatzzwecke hinzuzufügen.

Nautilus wurde um eine neue kompakte Listenansicht erweitert und unterstützt jetzt Reiter, mit deren Hilfe innerhalb eines Fensters schnell zwischen verschiedenen Ordnern gewechselt werden kann. Die automatische Namensvervollständigung für Dateien wurde verbessert. Wenn zwischen verschiedenen Dateiverzeichnissen Dateien mit nicht zulässigen Zeichen im Dateinamen kopiert oder bewegt werden, wandelt Gnome 2.24 diese automatisch in erlaubte Zeichen um. Für SIP-Audio- und Videositzungen bringt Gnome 2.24 Ekiga 3.0 mit, welches SIP-Anwesenheit, PBX-Line-Überwachung sowie bessere Video-Codecs (H.264, H.263+, MPEG-4 und Theora) unterstützt.

Auch bei der Barrierefreiheit hat sich viel getan. Eine verbesserte Tastaturnavigation erlaubt, Nachrichtenfelder per Tastendruck anzusteuern und die Navigation im Dateimanager wurde aufgebohrt. Die barrierefreie Maus arbeitet von nun an auch in Mehrbildschirmumgebungen, und Mausgesten sind auf dem Bildschirm sichtbar. Verbesserungen des Bildschirmlesers erleichtern Personen mit Sehstörungen die Arbeit.

Um Gnome 2.24 einsetzen zu können, sind die Bibliotheken GLib 2.18 sowie GTK+·2.14 nötig. Gnome 2.24 wird bereits in mehreren Distributionen enthalten sein, die noch in diesem Jahr erscheinen, z.B. openSUSE 11.1 oder Ubuntu 8.10. Welche Distributionen Gnome 2.24 an Bord haben, zeigt die Get-Footware-Seite. Auf der Gnome-BitTorrent-Seite ist eine Live-CD mit der aktuellen Gnome-Version erhältlich. Anwendern, die selbst zum Kompiler greifen wollen, empfehlen die Entwickler, die Werkzeuge GARNOME oder jhbuild zu Hilfe zu nehmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 84 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Keine Gnome/KDE Meldung ohne Zank! (Kelvan, Mi, 1. Oktober 2008)
Re: Meine Review (Daniel, Sa, 27. September 2008)
Re: Fehler in der News (pinky, Fr, 26. September 2008)
Re: nix neues (kelvan, Fr, 26. September 2008)
Re: Gnome oder KDE? (sd07, Fr, 26. September 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung