Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. Oktober 2008, 19:22

Gemeinschaft

Insigne GNU/Linux feiert Erfolge in Brasilien

Die Linux-Distribution Insigne ist nach Herstellerangaben maßgeblich am brasilianischen Programm »Computer für alle« beteiligt und soll bis zum Jahresende auf zwei Millionen Rechnern laufen.

Hersteller von Insigne GNU/Linux ist Insigne Software. Wie der Produzent jetzt mitteilte, nutzen bereits mehr als 1,5 Millionen Menschen das freie Betriebssystem Insigne GNU/Linux auf PCs von SEMP Toshiba, Kelow, Kennex, Mirax und Qbex. Bis Ende 2008 werden 2 Millionen erwartet.

Als Brasilien im November 2005 sein Digital Inclusion-Programm namens Computador para Todos (Computer für alle) ins Leben rief, bestand das Ziel darin, der Bevölkerung Computer mit einem kostenlosen Betriebssystem und Programmen u.a. für den Zugriff auf das Internet, den Empfang und Versand von E-Mails und das Anhören und Aufzeichnen von Musik bereitzustellen.

Insigne bietet nach eigenen Angaben schon seit 2002 ein kostenloses Betriebssystem für Heim-Desktopcomputer an und ist eines der aktivsten Mitglieder von »Computador para Todos«. Das Betriebssystem Insigne OS hat demnach wesentlich zur Erschaffung des »Volks-PCs« in Brasilien beigetragen.

Laut Joao Pereira da Silva Jr., dem Geschäftsführer von Insigne, erreicht das System mittlerweile 1,5 Millionen Familien. Benutzer ohne vorherige Erfahrung fänden das System sehr benutzerfreundlich, ehemalige Benutzer anderer Systeme hätten ihre Bewunderung und ihren Wunsch ausgedrückt, zu Insigne zu migrieren.

Pereira zufolge liegt einer der Hauptgründe für das Erreichen dieser Ergebnisse im umfassenden Support-Programm, das Insigne Herstellern und Einzelhändlern anbietet. Diese sind die erste Kontaktstelle für neue Benutzer, die Interesse an einem Kauf haben. Darum ist es laut Insigne wichtig, dass der Verkäufer weiß, was er anbietet. Daher wurden bereits mehr als 5.000 Vertriebsmitarbeiter und Vermarkter ausgebildet. In Sao Paulo hat das Unternehmen ein modernes Trainingszentrum eingerichtet. Der Marktanteil soll weiter erhöht werden und am Ende des Jahres zwei Millionen Rechner umfassen.

Insigne GNU/Linux beruht auf Debian Testing. Die aktuelle Version 5.0 wurde schon vor fast zwei Jahren veröffentlicht und steht in Form einer Installations-CD zum Download bereit. Das System wurde besonders an die portugiesische Sprache angepasst. Für Anwender, die Support benötigen, bietet Insigne Telefonsupport und Supportverträge an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 23 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Na also, geht doch (Micha24, Do, 9. Oktober 2008)
Re[2]: Na also, geht doch (Tscheesy, Mi, 8. Oktober 2008)
Re[3]: Linke Regierungen (Mike2, Mi, 8. Oktober 2008)
Re: grindig? (SchinderHans, Mi, 8. Oktober 2008)
grindig? (o13, Mi, 8. Oktober 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung