Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 15. Oktober 2008, 16:53

Software::Desktop

Adobe FlashPlayer 10 erschienen

Adobe hat die Version 10 seines Flashplayers für Linux fertiggestellt.

Adobe FlashPlayer 10 wurde performanter und wurde um etliche neue Features erweitert. So bringt Adobes Flaggschiff für Rich Internet Applications (RIAs) eine neue Unterstützung für vom Anwender gebastelte Filter und Effekte, native 3D-Transformation und -Animation, verbesserte Audioverarbeitung und Grafikbeschleunigung mit. Die neue Textengine soll laut Adobe Designern und Entwicklern neue Möglichkeiten bezüglich Layout und kreativer Kontrolle in die Hand geben.

Designer können mit Hilfe von Adobes Pixel Bender eigene Filter und Effekte erstellen. Die von Pixel Bender verwendete Technologie kommt auch in Adobe After Effects zum Einsatz, so dass Flashentwickler auf viele der darin schon enthaltenen Filter und Spezialeffekte, zum Beispiel Überblendungen, Füllungen oder Animationen, für ihre Kreationen zurückgreifen können. Auch die Transformation von in 2D erstellten Objekten in die dritte Dimension sollen Entwickler leicht bewerkstelligen können.

Laut Adobe können 98% der am Netz hängenden Desktoprechner mit Flash umgehen und mehr als 80% der Onlinevideos setzen auf Flash-Technologien. Adobes Flashplayer 10 ist ab sofort für Linux, Mac OS X und Windows auf der Downloadseite des Herstellers verfügbar. Der Flashplayer 10 für Solaris soll noch bis Ende des Jahres erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung