Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 16. Oktober 2008, 14:06

Gesellschaft::Politik/Recht

Universität Perugia bietet Open-Source-Master-Studiengang an

Die Universität Perugia bietet erstmals einen Master-Studiengang Open Source an.

»Software-Entwickler und IT-Entscheider müssen die Bedeutung und das Potential freier Software verstehen und wissen, wie sie sie mit proprietären IT-Systemen kombinieren können«, so die Begründung für diesen Schritt.

Der Master ersten Grades in Open-Source-Systemen und -Technologie für die Informationsgesellschaft wurde am 13. September während eines Seminars in Orvieto vorgestellt. Von Studenten des Lehrgangs wird erwartet, dass sie in der Lage sind, Open-Source-Technologien und freie Standards zu nutzen und zu implementieren. »Sie sollten fähig sein, solche Anwendungen in kritischen und Hochleistungs-Systemen einzusetzen«, gibt die Universität Perugia auf ihrer Webseite des Master-Studiengangs preis. »Die Studenten sollten offene Standards nutzen können, um den Zugang zu Diensten zu steigern und die Bedienung von IT-Systemen einfacher zu machen.«

Studenten des Lehrgangs lernen, wie sie Open-Source-Systeme für Identifikation, Authentifikation und digitale Signaturen einsetzen, OS-Systeme einer Sicherheits- und Risikoanalyse unterziehen und die Systeme vertreiben. Weitere Punkte sind des Erlernen der Grundlagen einer OS-Programmiersprache sowie Kenntnisse über Urheberrechte, Lizenzen und die Internationalisierung und Lokalisation von Software. »Der Master-Kurs wird die Studenten befähigen, auf Open-Source-Technologien basierende Softwareprojekte zu entwickeln und ihnen das nötige Wissen vermitteln, sie in proprietäre IT-Systeme zu integrieren«, so die Universität weiter.

Die Dozenten werden sowohl Angehörige des Universitätslehrkörpers, als auch Spezialisten der IT-Wirtschaft sein. Der Studiengang fasst maximal 30 Studenten, geht über 38 Wochen und enthält ein Praktikum über mehrere Monate. Interessierte können sich bis zum 31. Oktober registrieren. Studenten, die den Kurs belegen wollen, müssen 3500 Euro auf den Tisch legen. Der Open-Source-Masterstudiengang ist eine Initiative der Universität Perugia, des Open-Source-Kompetenz-Zentrums der Regionalregierung Umbrias (Ccossi), der Stiftung für Bildung der Stadt Orvieto und verschiedener regionaler IT-Firmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung