Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. Oktober 2008, 16:07

Software::Desktop

Dillo 2.0 freigegeben

Nach zeitweiligem Stillstand der Entwicklung ist der schlanke Webbrowser Dillo in Version 2.0 erschienen.

Dillo ist ein Webbrowser, der sich aufgrund seiner eingeschränkten Fähigkeiten früher kaum zum Surfen im Web eignete, jedoch beispielsweise als flinkes Programm zum Anzeigen von HTML-Dokumenten genutzt werden kann. Die neue Version kann jedoch schon mit den meisten Features aufwarten, die zum korrekten Darstellen von Webseiten benötigt werden. Die Einbindung einer JavaScript-Engine ist für die kommende Version geplant.

Dillo erreichte nie die Version 1.0. Nach der letzten Version 0.8.6 sah es zeitweise so aus, als würde das Projekt vollständig einschlafen. Doch in diesem Jahr nahm die Entwicklung wieder Fahrt auf. Dillo 2.0 ist ein runderneuerter Browser, der anstelle der obsoleten Version 1 von GTK+ das schlanke C++-Toolkit FLTK 2 verwendet. Durch diese Umstellung wurde der Speicherbedarf nochmals auf die Hälfte reduziert. Große Teile des Browsercodes wurden auf C++ umgestellt.

Aus Anwendersicht bietet Dillo 2.0 eine runderneuerte Oberfläche mit Tabs, Antialiasing, Unterstützung von verschiedenen Zeichensätzen, Konfiguration des Ladens von Bildern, weniger Abhängigkeiten und bessere Tabellendarstellung. Alle Änderungen sind im Detail im Changelog enthalten.

Dillo legt nach Angaben der Entwickler größten Wert auf Sicherheit, Schutz der Privatsphäre und Effizienz. Das unter der GPLv3 stehende Programm steht zum Download als Quellcode, RPM- und Deb-Pakete zur Verfügung. Während Dillo 0.8.x noch für Dutzende von Systemen verfügbar war, wurde Dillo 2.0 bisher erst auf wenigen Systemen getestet, darunter verschiedene Linux- und BSD-Systeme (x86 und x86_64), Linux auf ARM-Systemen, Mac OS X, Solaris 10, iPAQ und Neo FreeRunner.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung