Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 21. Oktober 2008, 09:05

Software::Entwicklung

ACCESS erweitert Linux-Plattform

ACCESS erweitert seine Linux-Plattform für Mobilgeräte um eine Variante »mini« für preiswerte Geräte und Entwicklungsländer.

Aus der im Februar 2007 in Version 1.0 veröffentlichten ACCESS-Plattform wird eine Familie von Produkten. Zur ursprünglichen Plattform, die aktuell in Version 2.4 R2 erhältlich ist und bald in Version 3.0 erscheinen wird, kommt »ACCESS Linux Plattform mini«, eine Variante für preiswerte Geräte und Entwicklungsländer.

Die kommende Version 3.0 der Plattform wurde in einer Vorschau vorgestellt. Sie soll kompatibel mit den Spezifikationen der LiMo Foundation sein. Ein Schwerpunkt dieser Version scheint eine aufpolierte Oberfläche zu sein, die mit hoher Auflösung, sanften Übergängen und Animationen aufwarten kann und für die Benutzer ansprechend und intuitiv sein soll.

ACCESS Linux Platform mini hingegen legt mehr Wert auf Kompaktheit und kann auch für Internet-fähige Geräte der nächsten Generation eingesetzt werden. Das Produkt soll umfangreiche Anwendungen enthalten, die von sehr einfachen Handys bis zu Smartphones und Navigationsgeräten reichen. Laut ACCESS besitzt auch »mini« eine innovative Gestaltung der Oberfläche, eine offene Architektur auf Basis von Komponenten und Diensten, eine Windows-basierte Entwicklungsumgebung in Visual C++ und Unterstützung für GPS, mobiles Fernsehen und verschiedene Profile. Die Mindestanforderungen sind lediglich 200 MHz CPU-Frequenz, 32 MB RAM und 32 MB ROM.

»mini« ist bereits verfügbar und wird laut ACCESS von Herstellern wie Haier und Shanghai Novarobo Technology schon eingesetzt. Die genauen Lizenzbedingungen von »mini« wurden nicht genannt. Bei der ursprünglichen ACCESS-Plattform ist das Produkt-Entwicklungskit lizenzpflichtig, während ein Großteil des Software-Entwicklungskits unter freien Lizenzen steht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung