Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 27. Oktober 2008, 09:56

Gemeinschaft::Konferenzen

5. Brandenburger Linuxinfotag 2008

Am 1. November laden der BraLUG e.

V und die upLUG zum 5. Brandenburger Linuxinfotag in Potsdam ein. Anders als in den letzten Jahren wird der 5. Brandenburger Linuxinfotag nicht in der Stadt Brandenburg an der Havel stattfinden.

Unterstützung bekommen der BraLUG e.V. und die upLUG vom Institut für Informatik der Universität Potsdam. Der diesjährige Brandenburger Linuxinfotag wird wird unter dem Thema »Mikrowelten« stehen und auf dem Campus Griebnitzsee stattfinden.

In vier Hörsälen wird es ein abwechslungsreiches Programm geben. Geplant sind unter anderem Vorträge zu Themen wie Netzwerküberwachung mit Nagios, Cloud Computing, IPv6, OpenOffice.org oder Migration auf Kubuntu. Wer es gern weniger theoretisch mag, kann die Workshops besuchen. Angeboten werden hier zum Beispiel Lektionen zu Gimp, Verschlüsselung mit GPG, Anonymisierung oder Latex. Wer gern selbst referiert, kann sich noch mit einem Themenvorschlag für die Mikrovorträge bei den Veranstaltern melden.

Neben den Vorträgen und Workshops werden auch Prüfungen für LPI- und BSD-Zertifizierung angeboten, für die sich Interessierte allerdings vorher auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter registrieren müssen. Anmeldungen sind auch für die Keysigning-Party nötig. Letztere werden bis zum 30. Oktober angenommen.

Die Pforten des 5. Brandenburger Linuxinfotags öffnen sich am 1. November 2008 um 10:00 Uhr, Workshops und Vorträge gibt es ab 11:00 Uhr. Wer möchte, kann den Tag nach allen Veranstaltungen (zwischen 19:00 und 20:00 Uhr) in geselliger Runde im Lokal «Das Lokal» bei Speis und Trank ausklingen lassen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: satire (hpfmn, Mo, 27. Oktober 2008)
Re[2]: satire (kritiker, Mo, 27. Oktober 2008)
Re: satire (goose, Mo, 27. Oktober 2008)
Re: satire (Link, Mo, 27. Oktober 2008)
satire (satireliebhaber, Mo, 27. Oktober 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung