Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 29. Oktober 2008, 09:27

Hardware::Systeme

Psystar verkauft preiswerte Linux-PCs

Der für seine Mac-Klone bekannte Hersteller Psystar mit Sitz in Miami bringt Linux-PCs für 299 US-Dollar auf den Markt.

psystar.com

Psystars OpenLite-Systeme kommen mit einem vorinstallierten Linux, wahlweise mit Ubuntu, Fedora, OpenSUSE oder CentOS. Im Inneren des Rechners läuft ein mit 1,8 GHz getakteter Intel Celeron 430. In der Grundausstattung verfügt der Rechner über 1 GB DDR2-RAM, Intel GMA 950-Onboard-Grafik, eine 160 GB-SATA-Festplatte, ein DVD-Laufwerk, Gigabit-Ethernet und vier USB-Ports an der Rückseite des Geräts.

Gegen Aufpreis sind die OpenLite-Desktops auch mit einem Pentium Dual-Core 2,0GHz E2180, 250 GB SATA-Platte, 2 GB RAM, GeForce 7200GS 256 MB, BlueRay-Laufwerk, FireWire, WLAN, Bluetooth, Monitor, Tastatur, Maus und erweiterter Garantie lieferbar. Im Höchstfall muss der Kunde knapp 1.800 USD berappen.

Aufgrund des Vertriebs von PCs mit Mac OS X liegt Pystar mit Apple im Rechtsstreit. Die Rechner von Pystar kosten nur ein Viertel bis die Hälfte dessen, was Apple für seine Produkte verlangt. Kauft der Kunde einen Computer der höherwertigen Open- oder OpenPro-Reihe, bekommt er ein Gerät mit Mac OS X und kann gegen Aufpreis eine Dual-Boot-Variante mit Linux bestellen. Die mit dem freien Betriebssystem betriebenen Mac-Klone können auf der Webseite des Herstellers bestellt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung