Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. November 2008, 13:00

Software::Systemverwaltung

Neue Backup- und Restore-Lösung von Collax

Collax, ein in Ismaning sitzendes Unternehmen, welches sich auf linuxbasierte Serverlösungen spezialisiert hat, hat mit Collax Net Backup eine neue Backup- und Restorelösung entwickelt.

Collax Net Backup unterstützt neben Rechnern mit Linux auch Apples Mac OS X und Windows und wurde speziell für den Einsatz in mittelständischen Unternehmen konzipiert. Collax Net Backup arbeitet nach einem Server-Client-Prinzip. So muss auf den Client-Rechnern nur ein Agent installiert werden, während Konfiguration, Backups und Wiederherstellungen von einem zentralen Server erfolgen. Die Sicherung der lokalen Daten auf dem Server ist in die Subskription der Collax-Server integriert.

Mit der Backup-Lösung sollen sich auch komplexe Sicherungsaufgaben problemlos umsetzen lassen. Mittels einer Reihe individuell konfigurierbarer Sicherungsvorgänge soll die Software laut Hersteller sehr sparsam mit Backup-Medien umgehen. So kann der für die Datensicherung verantwortliche Admin sowohl auf vollständige und inkrementelle Sicherungen zurückgreifen, als auch monatliche, wöchentliche oder tägliche Backup-Routinen zusammen mit Bandrotation einsetzen. Dank eines Assistenten lassen sich zudem effiziente Backup-Strategien wie das «Großvater, Vater, Sohn»-Schema oder die »Türme von Hanoi« ohne großen Aufwand realisieren.

Sollte eine Havarie die Wiederherstellung der gesicherten Daten erfordern, greift dem Verantwortlichen bei diesem Prozess eine leicht zu bedienende Oberfläche unter die Arme. So können die Daten der gesicherten Systeme an temporäre Orte, in individuelle Verzeichnisse oder direkt an die Originalplätze wiederhergestellt werden.

Collax Net Backup schlägt für ein Jahr mit 195 Euro zu Buche, drei Jahre kosten 495 Euro. In beiden Fällen kommt noch die Mehrwertsteuer hinzu.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung