Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. November 2008, 14:03

Software::Groupware

Open-Xchange erhält frisches Kapital

Mit sechs Millionen Euro neuem Kapital will Open-Xchange die Produktentwicklung und den internationalen Vertrieb ausbauen.

Open-Xchange ist ein Anbieter von Groupware- und Dokumentenverwaltungs-Software für Linux. Die nach Angaben des Unternehmens zweite Finanzierungsrunde brachte der Firma sechs Millionen Euro von den Investoren BayBG, BayTech und eCAPITAL. Führender Investor ist dabei eCAPITAL, das einen Vertreter in den Aufsichtsrat von Open-Xchange entsendet.

Im Zuge dieser Kapitalerhöhung wird die Open-Xchange Inc. in eine Aktiengesellschaft deutschen Rechtes mit Hauptsitz in Nürnberg überführt. Damit kehrt der Hauptsitz des Unternehmens wieder nach Deutschland zurück.

Mit Open-Xchange werden nach Angaben des Unternehmens zur Zeit 8,4 Mio. bezahlte Mailboxen bei großen Hostern wie 1&1, Network Solutions, OVH und Hostpoint verwaltet. Diese Zahl soll sich in einem Jahr mehr als verdoppeln.

Die erste Finanzierungsrunde für Open-Xchange gab es im September 2006 und brachte Open-Xchange ebenfalls rund sechs Mio. Euro. Bald danach brachte Open-Xchange in Kooperation mit 1&1 das erste Mailbox-Hosting an den Start.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Microsoft Exchange (rk, Di, 4. November 2008)
Re[3]: Microsoft Exchange (Papierhasser, Di, 4. November 2008)
Re[2]: Microsoft Exchange (ki, Di, 4. November 2008)
Re: Microsoft Exchange (Irus, Di, 4. November 2008)
Re: Microsoft Exchange (Sven Fischer, Di, 4. November 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung