Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 11. November 2008, 19:36

Gesellschaft::Politik/Recht

Veröffentlichung von »X3: Reunion« angekündigt

Über ein Jahr nach der ursprünglichen Ankündigung der Linux-Version des Spieles »X3: Reunion« hat die englische Firma Linux Game Publishing die baldige Veröffentlichung des Spiels angekündigt.

Egosoft

»X3: Reunion« ist der Nachfolger von »X2: The Threat« und bringt unter anderem eine neue Geschichte und eine neue Engine. Das Spiel wurde bereits im Januar des vergangenen Jahres angekündigt und Mitte 2007 in einer Betaversion vorgestellt. Die Kaufversion des Spiels wurde jetzt für den 28. November angekündigt.

X3: Reunion erzählt ein neues Kapitel aus den Tiefen des X-Universums. Neben seiner spielerischen Freiheit soll X3 mit einem »epischen« Hintergrund glänzen: Die argonische Flotte ist weit verstreut und wird von den ständigen Angriffen der Khaak in Atem gehalten, da erwächst ein neuer Feind im X-Universum. Wie auch in den Vorgängern kann sich der Spieler als Weltraum-Pirat und Händler betätigen, ein eigenes Handels-Imperium errichten, ein Kampfpilot werden, eine Raumschiff-Flotte befehligen und einiges mehr. Es soll möglich sein, von der vorgegebenen Handlungslinie abzuweichen und eigene Ziele zu verfolgen.

Das Spiel ist in der englischen und deutschen Sprache verfügbar. Die Mindestvoraussetzungen sind ein x86-Prozessor ab 2 GHz, 400 MB RAM, 4 GB Festplattenspeicher sowie eine 3D-fähige Grafikkarte mit 128 MB Speicher und eine Soundkarte. Der Preis liegt bei 30 Pfund. Darüber hinaus bietet der Produzent eine Spezialedition des Spiels an. Das Produkt wird in einer Retro-Verpackung geliefert und soll zusätzlich ein X3-T-Shirt und ein Exemplar des Buchs »Farnhams Legend« enthalten. »X3: Reunion - Special Edition« ist auf 700 Exemplare beschränkt, wobei jedes nummeriert und vom Geschäftsführer des Unternehmens unterzeichnet wurde. Der Preis liegt bei 40 Pfund.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung