Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 12. November 2008, 08:24

Terra Soft von Fixstars übernommen

Der japanische Anbieter von Cell-Prozessorsystemen Fixstars hat den auf PowerPC und Cell spezialisierten Linux-Distributor Terra Soft, Hersteller von Yellow Dog Linux, gekauft.

Der Käufer ist jünger als die übernommene Firma. Während Terra Soft Solutions im Jahr 1999 gegründet wurde, um eine Linux-Distribution speziell für PowerPC-Systeme anzubieten, existiert Fixstars erst seit 2002. Das japanische Unternehmen ist auf Cell-Prozessoren spezialisiert und bietet entsprechende Hardware an. Fixstars zählt unter anderem Sony, Toshiba und IBM zu seinen Kunden.

Der von IBM und dem Cell-Konsortium entwickelte Cell-Prozessor besitzt einen PowerPC-Kern und eine gewisse Zahl (beispielsweise acht) einfache, auf höchste Geschwindigkeit getrimmte Recheneinheiten. Terra Soft hat mit der Linux-Distribution Yellow Dog Linux für Rechner der Firma Mercury, die Sony PlayStation 3 und die IBM-BladeCenter-Familie QS2x bereits seine Expertise mit Cell-Prozessoren gezeigt. Zuvor war das Unternehmen auf andere PowerPC-Prozessoren spezialisiert und besaß unter anderem eine Lizenz, um Apple-Rechner mit vorinstalliertem Yellow Dog Linux auszuliefern.

Über die finanziellen Einzelheiten der Übernahme wurde nichts bekannt. Durch den Kauf soll sich nicht viel ändern. Fixstars übernimmt nach eigenen Angaben fast das gesamte Inventar von Terra Soft. Die Mitarbeiter werden übernommen und die Geschäftsräume sollen weiter bestehen. Yellow Dog Linux soll weiterentwickelt werden, da es nach Ansicht von Fixstars das einzige Linux-Betriebssystem mit Unterstützung für alle Cell-basierten Produkte ist, einschließlich Fixstars GigaAccel 180 und Sony ZEGO BCU-100. Der bisherige Geschäftsführer von Terra Soft Solutions, Kai Staats, wird zum Chief Operating Officer (COO) bei Fixstars.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung