Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 12. November 2008, 22:17

Hardware

XO-Laptop nun auch in Europa erhältlich

Ab Montag, 17. November, soll der XO-Laptop des Projektes »One Laptop per Child« auch in Europa erhältlich sein.

laptop.org

Wie das Blog OLPC News meldet, wird der XO-Laptop ab Montag, 17. November über Amazon im Rahmen des »Give One, Get One«-Programms (G1G1 v2) in allen 27 Mitgliedsstaaten der EU sowie der Schweiz, der Türkei und Russland angeboten. Zuvor war er bereits in Großbritannien verfügbar.

Es war ursprünglich nicht das Ziel des OLPC-Projektes, Laptops für die Industrienationen anzubieten. Nachdem aber das Interesse an den Geräten groß war, entschloss sich die Organisation, das Programm »Give One, Get One« aufzulegen, in dessen Rahmen man zwei Laptops bezahlt, aber nur einen erhält, während der zweite als Spende in ein Entwicklungsland geht. Trotz des daraus resultierenden Preises von 400 US-Dollar (etwa 312 Euro) war die Nachfrage offenbar groß.

Auf den Kaufpreis von 312 Euro wird offenbar keine Umsatzsteuer fällig. Ob der Betrag oder ein Teil davon von der Steuer absetzbar ist, könnte je nach Land unterschiedlich sein. Einige Hinweise findet man auf der Webseite von OLPC Europe. Offen ist dem Blog zufolge auch, wie Garantie und Support in Europa abgewickelt werden.

Das XO-Laptop ist sehr klein, leise und leicht und insbesondere an die Bedürfnisse von Kindern in Entwicklungsländern angepasst. Seine kleine Gummitastatur macht es für Erwachsene sehr gewöhnungsbedürftig. Zudem wird die Tastatur nur mit englischem Layout zur Verfügung stehen. Weitere Hardware-Features sind das innovative 7,5-Zoll-Display mit 1200x900 Pixel, WLAN mit der Fähigkeit, vermaschte Netze zu bilden, und sehr geringer Stromverbrauch. Die Hardware besteht aus der CPU AMD Geode mit 433 MHz, 256 MB RAM, 1 GB Flash, AC97 Audio, SD-Kartenslot, drei USB-Anschlüssen und Webcam. Die software besteht aus dem OpenFirmware-BIOS, einem auf Fedora beruhenden Linux-System und der grafischen Oberfläche »Sugar«. Vermutlich wird es in einer Dual-Boot-Option mit Windows angeboten.

Das XO-Laptop war zweifelsohne Vorbild für die Klasse der Netbooks, die mit dem ASUS EeePC den Anfang nahm. Allerdings sind die Netbooks, die inzwischen wohl höhere Stückzahlen als das XO-Laptop erreicht haben, in den meisten Punkten leistungsfähiger. Der auch im Rahmen des G1G1-Programms noch recht günstige Preis, das außergewöhnliche Display und die besondere Eignung für Kinder könnten es aber für einige Anwender attraktiv machen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung