Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 14. November 2008, 16:11

Software::Desktop::KDE

Kdenlive 0.7 veröffentlicht

Der nichtlineare Video-Editor Kdenlive wurde in Version 0.7 veröffentlicht, die erstmals an KDE 4 angepasst ist.

Hauptfenster von Kdenlive 0.7 in Aktion

kdenlive.org

Hauptfenster von Kdenlive 0.7 in Aktion

Kdenlive 0.7 ist die erste veröffentlichte Version seit fast einem Jahr und die erste für KDE 4. Offenbar aus Zeitmangel haben die Entwickler die Arbeit an der geplanten Version 0.6 weitgehend eingestellt und sich ganz auf die KDE-4-Version konzentriert, Der KDE-3-Zweig des Programms ist immer noch im Versionsverwaltungssystem verfügbar und kann anhand der Instruktionen im Wiki compiliert werden.

Aus der Ankündigung von Kdenlive 0.7 geht hervor, dass die neue Version einige Verbesserungen gegenüber der KDE-3-Version bringt. Die Kommunikation mit dem Video-Framework MLT wurde vollständig neu geschrieben, was alle Operationen an der Zeitleiste stark beschleunigen soll. Videos und Bilder können von verschiedenen Quellen aufgenommen werden, darunter DV, HDV, Webcam und Bildschirm. Die KDE-Integration wurde ebenfalls verbessert.

Weitere neue Funktionen sind unter anderem neue Effekte und Übergänge. Die Bearbeitungshistorie wird gespeichert, und alle Arbeitsschritte können vollständig rückgängig gemacht werden. Das Berechnen der neuen Video-Darstellung ist nun vollständig unabhängig vom Hauptprogramm, so dass man problemlos weiterarbeiten kann, während die Berechnung fortgesetzt wird. Zudem werden Jog Shuttle-Geräte zumindest rudimentär unterstützt.

Kdenlive besitzt Übersetzungen in Tschechisch, Niederländisch, Dänisch, Katalanisch, Spanisch, Deutsch, Französisch und Italienisch. Quellcode und Binärpakete können auf der Downloadseite des Projekts gefunden werden. Zum einfachen Compilieren des Quellcodes, der von zahlreichen Bibliotheken Gebrauch macht, bietet das Team den grafischen Builder Wizard an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung