Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. November 2008, 08:34

Software

Krankenhaus stellt auf freie Software um

In der niederländischen Stadt Nieuwegein bereitet ein Krankenhaus die Umstellung auf freie Software vor und könnte damit Vorbild für weitere werden.

Wie das Open Source Observatory der Europäischen Union unter Berufung auf einen Bericht von »Nederland Open in Verbinding« meldet, hatte das St.-Antonius-Krankenhaus in Nieuwegein genug von den Lizenzkosten der bisher eingesetzten Software. So erhob die Krankenhausleitung die Forderung, einen Plan zur Migration auf freie Software zu entwickeln. Zusammem mit dem lokalen Dienstleister Stone-IT wird die Migration nun umgesetzt.

Die Umstellung ist mit 2800 betroffenen Desktops und hunderten von Servern und Applikationen nicht klein. Erste Ergebnisse werden am 20. November in einem Workshop »Erfahrungen mit dem Open-Source-Desktop« vorgestellt. Sechs weitere Krankenhäuser aus der Region werden hier besonders aufmerksam zuhören, da sie im Falle einer erfolgreichen Migration ebenfalls die Umstellung vornehmen wollen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 22 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Open Source von 0 auf 100 ... (mad, Mi, 19. November 2008)
Re[4]: Open Source von 0 auf 100 ... (Vrenn, Mi, 19. November 2008)
Re[3]: Open Source von 0 auf 100 ... (Vrenn, Mi, 19. November 2008)
Re[4]: Open Source von 0 auf 100 ... (Vrenn, Mi, 19. November 2008)
Re[5]: Open Source von 0 auf 100 ... (Markus, Mi, 19. November 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung