Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. Dezember 2008, 13:52

Software::Groupware

Zarafa startet Open-Source-Projekt Z-Merge

Der Groupware-Anbieter Zarafa hat das Projekt Z-Merge gestartet, das bei der Integration von Open-Source-Projekten helfen soll.

Z-Merge wird von Zarafa gefördert und unterstützt und soll die Integration von anderen Open-Source-Programmen für Unternehmen in die Groupware Zarafa ermöglichen. Beispiele für solche Programme sind CRM-, ERP- und Dokumentenverwaltungssysteme.

Die Integration wird über Plugins erreicht, für die Z-Merge das Framework darstellt. Nach Angaben von Zarafa hat sich die Open-Source-Gemeinschaft bereits an der Entwicklung von mehreren Plugins beteiligt. So können E-Mails, Kontakte und Aufgaben mit SugarCRM repliziert werden. Andere Plugins integrieren das Content Management System Alfresco und das ERP-System OpenERP.

Die Integration kann nützlich sein, um beispielsweise gesetzliche Auflagen zu erfüllen. So müssen unter Umständen alle E-Mails, die mit einem Kunden ausgetauscht werden, im Datensatz dieses Kunden oder mit einem zugehörigen Projekt gespeichert werden. Mit Z-Merge kann dies erreicht werden.

Die Zarafa-Groupware wird in einer freien Community Edition unter der AGPLv3 sowie in einer unterstützten Version mit einer kommerziellen Lizenz angeboten. Sie läuft nach Angaben des Herstellers auf tausenden von Servern, die mehr als eine Million Benutzer bedienen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung