Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Dezember 2008, 09:02

Software::Kommunikation

Firefox 3.1 Beta 2

Die Mozilla-Entwickler haben die zweite Betaversion von Firefox in Version 3.1, Codename Shiretoko, freigegeben.

Diese Version ist der vierte Meilenstein auf dem Weg zur stabilen Version.

Firefox 3.1 Beta 2 bringt etliche neue Features mit, darunter das als »Porno-Modus« diffamierte Private-Browsing. Anwender, die mit Private-Browsing im Netz unterwegs sind, sollen keine Spuren auf dem lokalen Rechner hinterlassen. Beim Spurenverwischen helfen ebenfalls zwei neue Funktionen, eine davon erlaubt es dem Nutzer, die Historie der letzten Stunden zu löschen, die andere löscht alle Spuren einer Webseite.

In Firefox 3.1b2 sind die neue TraceMonkey-JavaScript-Engine sowie Unterstützung für Web-Worker-Threads integriert. Verbesserungen der Gecko-Layout-Engine sollen spekulatives Parsen ermöglichen und Webseiten schneller darstellen. Auf Wunsch der Nutzer wurde die in der Beta 1 eingeführte Tab-Switching- und Vorschau-Funktion wieder entfernt. Shirotoko unterstützt neue Webtechnologien wie video- und audio-Elemente, die W3C-Geolocation-API, JavaScript-Query-Selectors sowie CSS 2.1 und 3. Firefox 3.1b2 gibt es in 54 Sprachen.

Die Entwickler weisen darauf hin, dass es sich um eine Version handelt, die nicht für den produktiven Einsatz gedacht ist, sondern zu Testzwecken und um Feedback der Nutzergemeinschaft einzuholen. Wer einen Vorgeschmack auf den kommenden Firefox möchte, kann den Browser von der Projektwebseite herunterladen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 38 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Kleiner Tipp für den Privacy Mode (Simon, Sa, 13. Dezember 2008)
Re: adsgadgasdg (daniel, Di, 9. Dezember 2008)
Fedora ist schneller (tuxo, Di, 9. Dezember 2008)
Re[5]: Kurze Nachfrage (Lars, Di, 9. Dezember 2008)
Re[2]: Kleiner Tipp für den Privacy Mode (Markus, Di, 9. Dezember 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung