Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. Dezember 2008, 09:20

Software::Web

Dublin baut mit Drupal Social-Network für Behörden

Dublins Stadtverwaltung setzt das Open-Source-Content-Management-System (CMS) Drupal ein, um die Online-Anwendung Citieslinked, die städtische Behörden vernetzen soll, zu betreiben.

Social-Network für Behörden citieslinked.com

Social-Network für Behörden citieslinked.com

Citieslinked existiert seit November und gilt als das »Facebook oder MySpace für die städtischen Behördenmitarbeiter«. Diese können über die Plattform Links und Infos preisgeben, beispielsweise, an wie vielen Konferenzen und Veranstaltungen ihre Stadt sich beteiligt oder wie das Feedback auf bestimmte, von der Stadt initiierte Projekte ausgefallen ist. Citieslinked wurde entworfen, damit sich die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes nicht aus den Augen verlieren.

Die Wahl fiel auf Drupal, weil es laut den Entwicklern besser arbeitet als die anderen ihnen bekannten CMS, beispielsweise Joomla. Zudem kannten sie sich ausgezeichnet mit Drupal aus: »Der größte Vorteil ist, dass man die Seitenstruktur selbst bestimmen kann. Zudem ist es anwender- und suchmaschinenfreundlich. Mit Drupal kann man alles machen: Artikel veröffentlichen, einen Blog betreiben, ebenso ein Forum, einen Shop oder eine Kleinanzeigenseite.«

Citieslinked läuft auf Microsoft IIS-Servern. Der einzige Grund für den proprietären IIS sind gemäß den Entwicklern die vielen in der Behörde betriebenen Windows-Server. Momentan gibt es in Citieslinked zwei Kanäle. Einen für die Hauptstädte der Europäischen Union und einen für die Städte der grünen Insel.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 19 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Drupal vs ... (Hinz, Fr, 12. Dezember 2008)
Re[4]: Grundproblem (Rübezahl, Do, 11. Dezember 2008)
Re[2]: Grundproblem (HamburgerTS, Do, 11. Dezember 2008)
Re[3]: Grundproblem (LH, Do, 11. Dezember 2008)
Re[2]: Grundproblem (Rübezahl, Do, 11. Dezember 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung