Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. Januar 2009, 23:05

Software

Pro-Linux: Editorial »Freie Software öffentlich fördern«

Pro-Linux präsentiert Ihnen heute das Editorial »Freie Software öffentlich fördern - wie ein sinnvolles Konjunkturpaket aussehen könnte«.

Früher war es Tradition bei Pro-Linux, dass jeden Monat ein Editorial auf die Leserschaft herunterprasselte. Nach viel zu langer Pause dürfen wir Ihnen heute wieder einmal ein Editorial präsentieren. Das aktuelle Thema ist der erwartete Wirtschaftsabschwung. Dieser hat zu einer Diskussion geführt, wie man mit finanziellen Mitteln des Staates die Konjunktur »ankurbeln« könne.

Üblicherweise geht diese Diskussion in Richtung der Finanzierung von »Infrastrukturprojekten«, wohinter sich oft Aus- und Neubau von Straßen verbirgt, so der Verdacht von Bastian Weber. Unser Autor des heutigen Editorials hat eine vermeintlich bessere Idee, was man mit staatlichem Geld anfangen könnte: Die Erstellung und die Pflege freier Software und freier Information.

Für diese Idee hat der Autor eine Reihe von guten und vielleicht in dieser Form noch nicht gehörten Argumenten. Diese hören sich überwiegend sehr plausibel an, doch welche davon einer näheren Überprüfung standhalten, muss die Diskussion zeigen. Das Editorial »Freie Software öffentlich fördern« - wie ein sinnvolles Konjunkturpaket aussehen könnte« will eine neue Diskussion anregen und dazu aufrufen, diese im Wahljahr 2009 aktiv in den politischen Prozess einfließen zu lassen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 36 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung