Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. Januar 2009, 12:04

Software::Entwicklung

Qt-Toolkit soll unter LGPL gestellt werden

Nokias Abteilung Qt Software hat angekündigt, das die kommende Version 4.5 des Toolkits zusätzlich unter der LGPL verfügbar sein wird.

Architektur der Qt-Produktlinie

Qt Software

Architektur der Qt-Produktlinie

Laut Qt Software wird Version 4.5 von Qt sowohl in der Version für den Desktop und eingebettete Systeme die LGPLv2.1 als zusätzliche Lizenzoption enthalten. Entwickler können dann konform zu dieser Lizenz auch proprietäre Anwendungen unter Verwendung von Qt entwickeln, ohne Lizenzen erwerben zu müssen. Dies dürfte die Entwicklung von Qt- und auch KDE-Anwendungen weiter fördern, zumal auch die meisten KDE-Bibliotheken unter der LGPL stehen.

Nokia erhofft sich von der Lizenzänderung auch, dass interessierte Entwickler mehr an der Fortschreibung von Qt selbst mitwirken. Dazu sollen die Quellcode-Repositorien für Entwickler geöffnet werden. Bisher standen Qt und Qt Extended (das frühere Qtopia) unter der GPL und der GPLv3. Außerdem gab es eine kommerzielle Lizenz. All diese Lizenzoptionen sollen weiterhin bestehen bleiben.

Die Lizenz der bisherigen Qt-Versionen bis einschließlich Version 4.4 bleibt laut Nokia unverändert. Das Dienstleistungsangebot für die Qt-Produktlinie soll noch ausgebaut werden, da sich Nokia nach der Lizenzänderung eine größere Verbreitung von Qt verspricht.

Das KDE-Projekt bezeichnet die Lizenzänderung, die in Zusammenarbeit mit der KDE Free Qt Foundation erwirkt wurde, als aufregend, und sieht eine Steigerung der Verbreitung von KDE voraus.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung