Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 18. Januar 2009, 18:00

Software::Desktop::Xfce

Xfce 4.6 Beta 3 erschienen

Das Xfce-Team hat Version 4.6 Beta 3 der ressourcensparenden Desktop-Umgebung Xfce freigegeben.

Bei der dritten Beta-Version, Codename Tuco-Tuco, wurden wie in der vorhergegangenen Version hauptsächlich Fehler beseitigt und Lokalisierungen aktualisiert. Die Entwickler erwarten noch nicht, dass sie ganz stabil läuft und ermutigen die Gemeinschaft, Xfce 4.6 zu testen und ihnen auftretende Fehler mitzuteilen.

Das neue Xfce 4.6 kommt mit xfconf, einem flexibleren Konfigurationssystem. Xfconf ersetzt das aus Xfce 4.4 bekannte, zentrale MCS-System, verwendet D-Bus und soll dem in Gnome enthaltenen Tool GConf ähneln. Als grafisches Frontend wird der xfce4-settings-editor eingesetzt, alle Einstellungen sollen sich aber auch via xfconf-query bequem über die Kommandozeile vornehmen lassen.

Der neue Lautstärkeregler xfce4-mixer greift auf GStreamer zurück und unterstützt mehrere Soundsysteme, beispielsweise ALSA oder OSS, und mehrere Soundkarten simultan. Abgestürzte Programme werden von xfwm4 erkannt und können vom Anwender per Klick gekillt werden. Das Tastaturlayout soll sich leichter ändern lassen und die Kalenderapplikation Orage kann alle Daten im landestypischen Format des Nutzers darstellen, bringt eine neue Textsuche, eine neue Tageslistenansicht und neue Alarmfunktionen mit.

Mit der dritten Beta-Version gehen die Entwickler in die Freeze-Phase, so dass sich die Übersetzer ans Werk machen können. Xfce 4.6 Beta 3 kann von der Xfce-Downloadseite bezogen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung