Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 23. Januar 2009, 13:27

Unternehmen

Programm der FOSSGIS 2009 steht

Vom 17. bis 19. März 2009 präsentiert sich die Open-Source-GIS Branche in Hannover auf der FOSSGIS 2009, einer deutschsprachigen Anwenderkonferenz für freie Geo-Informationssysteme und freie Geodaten.

Veranstalter ist der FOSSGIS e.V., der im deutschen Sprachraum die Vertretung der OSGeo Foundation darstellt.

Das Vortragsprogramm für die FOSSGIS-Konferenz wurde nun vom Organisationsteam bekannt gegeben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich für die Konferenz, die Workshops und die Abendveranstaltung anzumelden.

Es werden zahlreiche Vorträge aus dem technischen und nicht-technischen Bereich präsentiert. Die Vielzahl von Anwenderberichten wendet sich gleichermaßen an Entscheider, Anwender und Entwickler. Das Themenspektrum reicht dabei von Geoprozessierung und Linux-Migrationen im GIS-Umfeld über kommunale GDI, Metadaten und INSPIRE sowie freien Geodaten bis zu Cloud Computing und anwendungspezifischen Vorträgen aus Forschung, Lehre und Praxis.

Im Mittelpunkt der Workshops stehen die Software-Projekte UMN MapServer, gvSIG, GRASS GIS, OpenLayers, Quantum GIS, GDAL, PostGIS, GeoServer und thematische Workshops die aktuelle Themen wie Metadaten, Sicherheit von Webdiensten, Geodateninfrastrukturen, die Nutzung von ALKIS-Daten, INSPIRE, die OGC-Dienste WMS, WFS und WFS-T sowie Web Processing Dienste praktisch vermitteln. Damit zeigt sich ein Trend von anwendungsspezifischen zu problemorientierten Themen auch im Workshopbereich.

Am Rande der Konferenz werden wieder zahlreiche Entwickler- und Anwendertreffen sowie Code-Sprints einiger Open-Source-Projekte stattfinden. Diese bieten die Möglichkeit, die Entwicklung der Anwendungen kennenzulernen und direkten Kontakt zu den Entwicklern der Projekte zu bekommen.

Gelegenheit zur Vertiefung von Inhalten und der Präsentation von Lösungen bietet sich einerseits im Rahmen der Firmenausstellung, die parallel zu den Vorträgen und Workshops stattfindet, und zum anderen in gemütlicher Runde bei der Abendveranstaltung am 17. März.

Interessenten können sich auf der Webseite der FOSSGIS 2009 informieren und für den Besuch der Anwenderkonferenz anmelden. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Registrierung ist allerdings bis zum 25. Februar notwendig, da wieder über 500 Teilnehmende erwartet werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung