Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 25. Januar 2009, 23:31

Software::Entwicklung

Pro-Linux: Programmieren in KBasic

Pro-Linux stellt Ihnen heute die Anleitung zum »Programmieren in KBasic« vor, das selbst Programmieranfängern den Einstieg ermöglichen soll.

KBasic unter KDE

kbasic.com

KBasic unter KDE

Verschiedene BASIC-Dialekte sind schon seit langer Zeit für Linux verfügbar. Selbst für den heute vermutlich am weitesten verbreiteten BASIC-Dialekt, MS Visual Basic, gibt es die eine oder andere Lösung. Das bereits im Jahr 2000 begonnene KBasic führte jedoch bisher eher ein Schattendasein, was sich nach der Änderung der Lizenz auf die GPLv3 und der angestrebten Aufnahme ins KDE-Projekt allmählich ändern könnte.

KBasic ist eine objektorientierte, moderne BASIC-Programmiersprache für Linux, Mac OS X und Windows. Es bietet eine Java-ähnliche objektorientierte Programmierung mit starker Unterstützung für Visual Basic 6 und QBasic und ist nach Auskunft des Autors 100% Syntax-kompatibel zu Visual Basic 6. So erlaubt KBasic Softwareentwicklern, ihre bestehenden BASIC-Anwendungen ohne viel Aufwand nach Linux zu portieren.

Das heutige Tutorial »Programmieren in KBasic - Programmieren in BASIC im Stil von Visual Basic für Linux« wurde vom Autor der Entwicklungsumgebung, Bernd Noetscher, selbst geschrieben - ein Beispiel, das Schule machen sollte. Es beginnt mit den einfachsten Grundlagen, so dass selbst Programmieranfänger die Funktionsweise der Programme verstehen lernen. Fortgeschrittene Entwickler mögen davon gelangweilt sein, doch sind diese Dinge für jemanden, der noch nie programmiert hat, nicht selbstverständlich.

Das Tutorial beschränkt sich auf einige einfache Beispiele, die aber bereits wesentliche Prinzipien verdeutlichen. Es muss nicht der letzte Artikel zu KBasic gewesen sein: »Ich plane bei entsprechender Nachfrage noch weitere Workshops auf Pro-Linux zu veröffentlichen«, schreibt Bernd Noetscher. Das nächste Tutorial könnte vielleicht das Thema »Erstellen von Formularen und Steuerelementen« haben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung