Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. Januar 2009, 19:24

Software::Büro

OpenOffice.org 3.0.1 korrigiert Fehler

Mit einem ersten Update der aktuellen Version 3.0 von OpenOffice.org korrigiert das Team der Büro-Anwendung eine Vielzahl von Fehlern und liefern kleine Verbesserungen nach.

Über drei Monate nach der Freigabe von OpenOffice.org 3.0 kommt nun ein Update des Büro-Pakets. Wie die Entwickler der Applikation bekannt gaben, konzentriert sich OpenOffice.org 3.0.1 auf die Korrektur gefundener Fehler. Darüber hinaus bringt die aktuelle Version zwei kleinere Erweiterungen. Unter anderem wurde die grammatikalische Prüfung weiter ausgebaut. So ermöglicht es OpenOffice.org ab sofort, bis zu 30.000 eigene Wörter in der privaten Wortliste zu speichern. Ferner hat das Team der Applikation ein neues API spendiert, das für die Nutzung mit externen Tools eingesetzt werden kann. Dafür wurde unter anderem der Linguistik-Dialog von Writer erweitert.

OpenOffice.org ist in verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter auch in Deutsch. Die aktualisierte Version von OpenOffice.org ist auf den Webseiten des deutschsprachigen Projektes unter de.openoffice.org erhältlich. Zahlreiche weitere Sprachversionen sind direkt über die internationale Downloadseite unter download.openoffice.org erhältlich. Die offiziellen Release Notes stehen in englischer Sprache auf der Seite des Projektes bereit.

Die nächste Version von OpenOffice.org, die umfangreiche neue Features mit sich bringen soll, erscheint voraussichtlich Ende März und trägt die Versionsnummer 3.1.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung