Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 9. Februar 2009, 09:30

Software::Desktop::KDE

KOffice 2.0 Beta 6 veröffentlicht

Das KOffice-Team nähert sich mit der sechsten Betaversion der kommenden KOffice-Version 2.0 dem Ende der Betaphase.

Von der Veröffentlichung erhoffen sich die Entwickler des zu KDE gehörigen Bürosoftwarepakets KOffice Rückmeldungen von Anwendern und Entwicklern. Die Änderungen gegenüber der fünften Betaversion bestehen aus einigen kleinen Erweiterungen sowie einer langen Liste von Verbesserungen und Korrekturen. Aus der geplanten stabilen Version 2.0 im Februar 2009 wird nun nichts. Aber die Betaphase ist nach Angaben der Entwickler nun bald abgeschlossen. Ob es noch eine weitere Betaversion geben wird, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Es wird aber jedenfalls noch einen oder mehrere Veröffentlichungskandidaten geben.

Korrekturen machen den größten Teil der Änderungen in dieser Version aus. Darüber hinaus wurden Verbesserungen bei vereinigten Zellen in KSpread, beim Laden und Anzeigen von Bildern, bei der Navigation in Dokumenten, bei den Metadaten und beim Rückgängigmachen in Krita und bei der Speicherung von SVG in Karbon implementiert.

Stabil genug für die offizielle Veröffentlichung sind nach Ansicht der Entwickler jetzt die Textverarbeitung KWord, die Tabellenkalkulation KSpread, die Präsentationsanwendung KPresenter, das Zeichenprogramm Krita, das Vektorgrafikprogramm Karbon und die Projektverwaltungs-Software KPlato. Hingegen werden das Datenbankprogramm Kexi und der Diagramm-Editor Kivio voraussichtlich erst in KOffice 2.1 wieder dabei sein. Das von allen Komponenten verwendete Plugin KChart ist ebenfalls Bestandteil der Veröffentlichung.

Die neue Betaversion von KOffice steht ab sofort zum Download bereit. Binärpakete gibt es derzeit für Debian Experimental, OpenSUSE und Nokia N810.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung