Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 9. Februar 2009, 15:40

Hardware

Mehr LiMo-Mobiltelefone in Vorbereitung

Kurz vor dem Mobile World Congress in Barcelona hat die LiMo Foundation eine Vielzahl von Neuerungen bekannt gegeben.

Die LiMo Foundation ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die gemeinsam eine offene Handy-Plattform auf Linux-Basis geschaffen haben. Nach dem Zusammenschluss mit dem LiPS-Forum im Juli 2008 ist die LiMo Foundation eine der größten Organisationen in diesem Sektor, und ihre Mitglieder haben bereits zahlreiche Smartphones auf der Basis der ersten LiMo-Referenzimplementation herausgebracht.

Die Firmen Telefónica and SK Telecom sind jetzt auch im Vorstand der Organisation, in dem nun sechs der weltgrößten Mobilfunkbetreiber vertreten sind.

Die neue Version 2 der LiMo-Plattform wird in Kürze fertig sein. Sie wird dem Konsortium zufolge Verbesserungen in Multimedia-Funktionen, ortsbasierten Diensten, Geräteverwaltung und Sicherheit bringen. Neben Open-Source-Komponenten wurde auch Code von ACCESS, Azingo, LG, Purple Labs und Samsung beigesteuert. Die Referenzimplementation soll zu Version 1 und Version 2 der LiMo-Plattform kompatibel sein. Darüber hinaus soll die BONDI-Spezifikation der OMTP implementiert sein, die es Web-Anwendungen ermöglicht, auf Hardware-Funktionen zuzugreifen.

Die sechs großen Anbieter NTT DOCOMO, Orange, SK Telecom, Telefónica, Verizon Wireless und Vodafone wollen einer weiteren Ankündigung zufolge noch in diesem Jahr neue Smartphones mit der kommenden Version der LiMo-Plattform auf den Markt bringen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 17 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Android Konkurrent (micha, Mi, 18. Februar 2009)
Re[2]: Android Konkurrent (limo...hmmm...lecker, Di, 10. Februar 2009)
Re: Android (Anonymer Feigling, Di, 10. Februar 2009)
Re[7]: Seite über Linux-Handys (detru, Di, 10. Februar 2009)
Re[2]: Android Konkurrent (phnord, Di, 10. Februar 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung