Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. Februar 2009, 10:15

Miro 2.0 veröffentlicht

Das Miro-Projekt hat mit Miro 2.0 eine weitgehende Neustrukturierung des Programms vorgenommen.

Feed-Ansicht

getmiro.com

Feed-Ansicht

Miro ist eine Internet-TV-Anwendung, in der tausende von Kanälen ohne Restriktionen vordefiniert sind. In seiner Anfangszeit war das Programm noch unter dem Namen »Democracy Player« bekannt.

Die neue Version besitzt eine neue Oberfläche, die unter anderem den Haupt-Kritikpunkt an früheren Versionen beseitigt: Ein Video kann in einem separaten Fenster ablaufen. Während man ein Video ansieht, kann man so bereits nach weiteren suchen. Das Programm wurde nach Angaben der Entwickler schneller, benötigt weniger Speicher und reagiert schneller auf Eingaben.

Miro 2.0 unterstützt auch das Hinzufügen von Streaming-Webseiten wie Hulu in die Seitenleiste. Flash-Streaming funktioniert allerdings nur unter Mac OS X und Windows. Außerdem kann man Download-Seiten wie Archive.org oder legaltorrents.com hinzufügen und Dateien mit einem Klick herunterladen. Die Playlisten wurden verbessert, eine neue kompakte, sortierbare Listenansicht wurde geschaffen, und die Audio-Unterstützung wurde verbessert. So kann man nun auch reine Audio-Podcasts mit Miro verwalten.

Eine Übersicht über die Features von Miro führt sowohl die bereits bekannten als auch die in Miro 2.0 neuen Funktionen. Alle Versionen von Miro stehen auf der Miro-Webseite für Linux, Mac OS X und Windows zum Download bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung