Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. Februar 2009, 14:58

MMOG Celetania für Linux freigegeben

Mit Celetania steigt nun auch der Mönchengladbacher Publisher rondomedia in das Geschäft der Massively Multiplayer Online Games ein und bringt zeitgleich eine Windows- und eine Linux-Variante auf den Markt.

celetania.de

Das Gleichgewicht der Völker ist zusammengebrochen, darf man der Geschichte von Celetania Glauben schenken. Nun liegt es an den Spielern, es wieder herzustellen. Dazu können sie neue Technologien, Raumschiffe oder Fabriken entwickeln, Raumflotten mit Schilden, Waffen und Antriebssystemen ausrüsten und sich an die Erkundung der Welt machen. Ähnlich wie bei Eve Online, das mittlerweile für Linux offiziell aufgekündigt wurde, können sich auch in Celetania Spieler zu Allianzen und Bündnissen zusammenschließen und gemeinsam Abenteuer bestreiten. Hier hören allerdings die Ähnlichkeiten fast schon auf. Ein echtes PvP (Player versus Player) ist nach Angaben des Herstellers zum Beispiel nur in einem von der laufenden Welt getrennten Bereich möglich.

Die Welt des Spieles ist persistent. Alle im Celetania-Universum vorkommenden Spieler und Einheiten werden rund um die Uhr simuliert und entwickeln sich auch in der Abwesenheit des Spielers weiter. Alle Befehle, die er seinen Einheiten vor dem Beenden des Clients gab, werden also weiter ausgeführt. So soll den Spielern die Möglichkeit gegeben werden, festzulegen, wie sich sein Imperium verhalten soll, wenn er gerade einmal nicht die direkte Befehlsgewalt ausüben kann. Damit gehört allerdings auch eine Flucht vor den Feinden durch ein Ausloggen aus dem Spiel der Vergangenheit an.

Celetania kann seit Anfang der Woche für Linux und Windows für knapp 10 Euro im Fachhandel erworben werden. Ähnlich vielen anderen Vertretern des Genres kostet auch hier das Spielen über den Zeitraum des Freimonats hinaus Gebühren. Ab Ende der Woche soll allerdings eine Downloadversion des Spieles erscheinen, die kostenlos 14 Tage lang Spielspaß verspricht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung